Logo

Liebe Freundinnen und Freunde des Universums,

die Enttäuschung über die kurzfristige Absage des Braunschweiger Modellprojektes ist groß, auch wenn wir ohnehin skeptisch waren. Mit ihrer Absage hat die Landesregierung die Zweifel an der Sinnhaftigkeit von befristeten Öffnungen in diesen Zeiten noch verstärkt.

Allerdings stehen wir - wie auch viele unserer Kinobesucher*innen - der Luca-App und anderen Maßnahmen ambivalent gegenüber. Auf jeden Fall schaffen sie zusätzliche Hürden für einen in der Regel doch so unkomplizierten Kinobesuch.

Dennoch: Wie gern hätten wir Ihnen und uns mal wieder einen schönen Kinoabend bereitet, zunächst mit den beiden hochgelobten Filmen DER RAUSCH von Thomas Vinterberg und ROSAS HOCHZEIT von Iciar Bollain. Innerhalb von wenigen Stunden waren 57 Karten verkauft. Das war ermutigend.

Schreiben Sie uns gern, was Sie von der Teilnahme unseres Kinos an derartigen Modellprojekten halten (info@universum-filmtheater.de). Ihre Meinung interessiert uns, weil wir uns selbst die Entscheidung nicht leicht gemacht haben.

Sie, liebes Publikum, können sich sicher sein, dass wir unserer kritischen Haltung treu bleiben und auch künftig versuchen werden, Kino für alle gesellschaftlichen Gruppen zu machen. In diesem Sinne: Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie solidarisch und gesund.

Ihr Universum Filmtheater.

Video-on-Demand

WINTERREISE

Regie: Anders Ostergaard, DE/DK 2019, 88 Min.

Bruno Ganz in seiner letzten Rolle verkörpert in WINTERREISE von Anders Ostergaard den jüdischen Musiker Günther Goldschmidt aus Oldenburg. Er und seine Frau waren bis 1942 in Deutschland Musiker beim jüdischen Kulturbund und ihnen gelang in letzter Sekunde die Flucht in die USA. Von dieser Geschichte erfuhr ihr Sohn Martin Goldsmith erst nach dem Tod seiner Mutter.

Der Film rekonstruiert die Gespräche zwischen Vater und Sohn mit einer virtuosen Nutzung des historischen Archivmaterials und beruht auf dem Buch, das Martin Goldsmith nach den Gesprächen mit seinem Vater schrieb: "Die unauslöschliche Symphonie. Musik und Liebe im Schatten des Dritten Reiches - eine deutsch-jüdische Geschichte".

>> Hier finden Sie eine Rezension.

>> Hier geht's zum Film. (Leihgebühr: 9,00 €)

Unterstützer*in der Woche

"Commerzkino können viele. Anspruchsvolles, das zum Nach- und Mitdenken anregt, nur wenige. Das Universum ist so eins! Es hat immer interessante Angebote. Für die Corona-Durststrecke sind meine Weihnachts- und nun auch Sesselspende zwar sicherlich nur ein kleiner Tropfen auf den heißen Stein, helfen dem Kino aber hoffentlich dennoch beim Durchhalten. Mir ist es wichtig, dass es mit dem Universum weitergehen kann, da es auch eine persönliche Bedeutung für mich hat. Dem ganzen Team gilt mein Dank für die tolle Arbeit. Bleibt gesund und zuversichtlich! 

Viele Grüße Anett."

Anett Rohde hat uns mit einer Sesselspende (Aktion "Besser sitzen!") unterstützt.

Wir freuen uns riesig und bedanken uns ganz herzlich!

Wie Sie uns unterstützen können

Wer uns gern unterstützen möchte, kann gern einen Betrag seiner/ihrer Wahl als Spende auf unser Konto der Braunschweigischen Landessparkasse überweisen:

Universum Kinobetriebs GmbH
IBAN: DE68 2505 0000 0199 8887 10
BIC: NOLADE2HXXX
Verwendungszweck: Spende

Auch können Sie gern unter gutschein[at]universum-filmtheater.de Gutscheine bestellen. Hier weitere Infos zum Gutscheinerwerb.

SESSELSPENDE

"Besser sitzen!"

Sichern Sie sich Ihren persönlichen Kinosessel und unterstützen Sie Braunschweigs einziges Programmkino! Für einen Betrag von 250 Euro sticken wir Ihren Namen auf den Sitz Ihrer Wahl. Suchen Sie sich Ihren Sessel hier aus. Wer zuerst kommt, sitzt zuerst!

201 Braunschweiger*innen sitzen schon!

Kontakt: info[at]universum-filmtheater.de

Unser Corona-Filmplakatwettbewerb

Unter dem Motto "Stell dir vor, du würdest einen Film über die Corona-Pandemie drehen... wie würde das Filmplakat dazu aussehen?" sollten Teilnehmer*innen ihre selbstentworfenen, fiktiven Filmplakate im Rahmen eines Kreativwettbewerbs einreichen.

Vom Start der Aktion am 25. Januar bis zum Einsendeschluss am 7. März erhielten wir 38 großartige Filmplakate, die unterschiedlichste Facetten der Auseinandersetzung mit der Pandemie zeigen – fertig für die filmische Umsetzung. Von Komödie bis Drama, von Fotografie bis Acrylmalerei – das Spektrum der künstlerischen Gestaltung ist groß, und die Ergebnisse können sich sehen lassen!

PLATZ 1: LOCKZILLA

Zur Gewinnerin kürt das Team des Universum Filmtheaters Kristina Koch für ihr fiktives Filmplakat „LOCKZILLA“. Das Plakat trifft einen Nerv mit seiner Kombination aus skurrilem Humor und gleichzeitiger Tristesse und Absurdität der scheinbar endlosen Lockdown-Situation.

Als Preis bekommt sie eine 10er-Eintrittskarte für das Universum. Wir gratulieren ganz herzlich!

Hier können Sie alle Plakate bewundern.

GUTSCHEINE

Gefördert durch Nordmedia:

With the support of the MEDIA Program of the European Union