Logo

NEU: DER KLAVIERSPIELER VOM GARE DU NORD

tägl. 19:00 (außer Mo), 16:45, 14:30 (außer So), So auch 11:00, Mi 19:00 in OmU

DER KLAVIERSPIELER VOM GARE DU NORD ist eine so brillante wie elektrisierende Geschichte über die vereinende Kraft der Musik und die große Chance, die im gegenseitigen Vertrauen liegt.

Regisseur Ludovic Bernard versammelt in seinem mitreißenden Film große Stars wie Lambert Wilson und Kristin Scott Thomas und stellt sie an die Seite eines umwerfenden jungen Talents, Jules Benchetrit.

Das aktuelle Programm vom 20.6.-26.6.2019

NEU: DER KLAVIERSPIELER VOM GARE DU NORD

tägl. 19:00 (außer Mo), 16:45, 14:30 (außer So), So auch 11:00, Mi 19:00 in OmU

Regie: Ludovic Bernard, F 2018, 106 Min., o.A., Bundesstart
Darsteller: Lambert Wilson, Kristin Scott Thomas u.a.

Die Musik ist das große Geheimnis des 20-jährigen Mathieu Malinski (Jules Benchetrit). Es ist ein Thema, über das in seinem Vorort nicht spricht. Denn hier hängt das Talent lieber mit seinen Kumpels ab. Manchmal sitzt er an einem öffentlichen Klavier in Paris und zieht sich dort zurück und spielt nur für sich.

Mit Pierre Geitner (Lambert Wilson) ist einer im Publikum, der Mathieus Talent bemerkt und ihn gerne fördern möchte. Das ist leichter gesagt als getan, denn Mathieu hat schon zu oft Enttäuschungen erlebt, um sein Glück endlich annehmen zu können...

DER KLAVIERSPIELER VOM GARE DU NORD ist eine so brillante wie elektrisierende Geschichte über die vereinende Kraft der Musik und die große Chance, die im gegenseitigen Vertrauen liegt.

Regisseur Ludovic Bernard versammelt in seinem mitreißenden Film große Stars wie Lambert Wilson und Kristin Scott Thomas und stellt sie an die Seite eines umwerfenden jungen Talents, Jules Benchetrit.

Mi 19:00 in franz. OmU

Hier geht's zum Filmtipp von Radio Okerwelle.

Tickets

EXTRA: WHAT WE LEFT BEHIND: LOOKING BACK AT: DEEP SPACE NINE

Mi 21:00

Regie: Ira Steven Behr, USA 2019, 136 Min., ab 12 J., OmU

20 Jahre nach dem Ende von "Star Trek: Deep Space Nine" bringen die Fans der Serie einen selbstfinanzierten und exklusiven Dokumentarfilm von Regisseur Ira Steven Behr in ausgewählte Kinos. Das einmalige Kino-Event findet am 26. Juni statt.

Behr, selbst jahrelang Showrunner von "Star Trek: Deep Space Nine", hat mit der Hilfe von Crowdfunding ein Herzensprojekt für alle Star-Trek-Fans auf die Beine gestellt: "What We Left Behind: Looking Back At Star Trek: Deep Space Nine", ist eine anrührende Hommage an die Serie der 1990er, gespickt mit restaurierten Aufnahmen in HD und exklusiven Interviews der Darstellerinnen und Darsteller.

Tickets

DER KURZE MITTWOCH: EUROPA!

Mi 21:15

Jeden letzten Mittwoch im Monat zeigen wir ein abwechslungsreiches Kurzfilmprogramm.

Europa zwischen Leidenschaft und Zerfall: Das Programm versammelt in 8 Kurzfilmen unterhaltsame und brisante Statements zu den Themen Meinungs- und Pressefreiheit, politisches Verhalten, religöse Konflikte, Armut und Flüchtlinge. Wutausbrüche werden nicht ausgespart, Polizeigewalt gerät zur Komödie und bei der Revolution muss man einfach nur mitmachen.

Unser Programm im Juni:

MINUS ONE (GR, 16:02 Min.)

ENOUGH (GB, 2:22 Min.)

BON VOYAGE (SRB, 15:00 Min.)

MEINUNGSAUSTAUSCH (D, 4:00 Min.)

STILLES LAND GUTES LAND (CH, 25:00 Min.)

JOURNAL ANIMÉ (F, 4:11 Min.)

DARK CHAMBER (S/H, 5:40 Min.)

ÉTAT D'ALERTE SA MÈRE! (B, 5:30 Min.)

>> Mehr Informationen zum Programm

Tickets

THE DEAD DON'T DIE

tägl. 21:15 (außer Mi), 18:50, So 21:15 in OmU

Regie: Jim Jarmusch, USA 2019, 105 Min., ab 16 J., 2. Woche
Darsteller: Tilda Swinton, Bill Murray, Adam Driver u.a.

Eine Verschiebung der Erdachse löst eine Abfolge seltsamer Geschehnisse in der beschaulichen Kleinstadt Centerville aus. Während Sherriff Cliff Robertson (Bill Murray) noch rätselt, ist sich sein Kollege Ronald Peterson (Adam Driver) sicher: Es muss sich um eine Epidemie von Zombies handeln.

Diese haben es allerdings nicht nur auf die Bürger von Centerville abgesehen, sondern auch auf Dinge, mit denen sie sich bevorzugt zu Lebzeiten beschäftigt haben. So wandeln sie auf den Straßen - hungrig nach Menschenfleisch, Kaffee und gerne auch einem Gläschen Chardonnay.

Als sich herausstellt, wie man der untoten Ghule habhaft werden kann, macht das Polizistenduo bewaffnet mit Machete und Schrotflinte und unterstützt von ihrer jungen Kollegin (Chloë Sevigny) nun Jagd auf Zombieköpfe, um die Stadt doch noch vor der Invasion zu retten. Unerwartete Unterstützung bekommen sie von der schrägen schottischen Bestatterin Zelda Winston (Tilda Swinton), die mit überirdischer Präzision ihr Samurai-Schwert schwingen lassen kann.

Independent-Regisseur Jim Jarmusch lässt die Toten auferstehen in seiner neuen Horrorkomödie THE DEAD DON’T DIE. Für seinen satirischen Ausflug ins Zombiegenre konnte Jim Jarmusch eine herausragende Besetzung verpflichten: Bill Murray, Adam Driver, Steve Buscemi, Tilda Swinton, Chloë Sevigny, Caleb Landry Jones, Rosie Perez, Selena Gomez, Tom Waits, Iggy Pop und RZA.

So 21:15 in engl. OmU.

Hier geht's zum Filmtipp von Radio Okerwelle.

Tickets

ZWISCHEN DEN ZEILEN

tägl. 21:05 (außer Mi)

Regie: Olivier Assayas, F 2019, 107 Min., ab 6 J., 3. Woche
Darsteller: Juliette Binoche, Guillaume Canet u.a.

Manchmal fällt es nicht schwer, zwischen den Zeilen zu lesen: Léonard schreibt Romane, in denen er vergangene Liebschaften verarbeitet und die realen Bezüge mehr schlecht als recht verschleiert. Sein Verleger Alain ist jedoch von dem letzten Manuskript wenig überzeugt und im Augenblick auch mehr mit der Digitalisierung seines Verlags beschäftigt – oder vielmehr mit der attraktiven jungen Mitarbeiterin, die hierfür zuständig ist...

In ZWISCHEN DEN ZEILEN zeichnet der preisgekrönte Regisseur Olivier Assayas (DIE WOLKEN VON SILS MARIA) mit leichter Hand ein feines Sittenbild des intellektuellen Pariser Literaturbetriebs. Subtil legt er die Doppelleben seiner Helden offen und zeigt in treffenden Dialogen, wie vieles doch gleich bleibt, selbst wenn ständig von Veränderungen die Rede ist.

Besetzt mit einem hochkarätigen Ensemble um Juliette Binoche und Guillaume Canet, bietet ZWISCHEN DEN ZEILEN zugleich intelligentes Kino und beste französische Unterhaltung.

Hier geht's zum Filmtipp von Radio Okerwelle!

Tickets

RAMEN SHOP

tägl. 16:45 in OmU

Regie: Eric Khoo, J/SIN 2018, 90 Min., o.A., OmU
Darsteller: Takumi Saitoh, Seiko Matsuda u.a.

Der junge Masato beherrscht ein wunderbares Handwerk: er ist Koch in einer traditionellen japanischen Suppenküche. Die Ramen-Nudel-Suppe ist seine Spezialität. Der plötzliche Tod des Vaters versetzt Masato in seine Kindheit zurück.

In einem Koffer voller Erinnerungen findet Masato nun Spuren der Liebesgeschichte seiner Eltern. Er beschließt, sich auf den Weg nach Singapur zu machen, ins Heimatland seiner Mutter, die starb als Masato 10 Jahre alt war.

Für den jungen Koch beginnt eine kulinarische Reise in die Vergangenheit, denn die Geschichte seiner Familie ist eine Geschichte voller Sinnlichkeit und von großer Liebe. Masato probiert sich durch die kulinarischen Traditionen Singapurs, Japans und Chinas und lernt nicht nur die Kunst des Kochens ganz neu kennen, sondern auch die Kunst des Zusammenseins.

Tickets

MONSIEUR CLAUDE 2

tägl. 14:45

Regie: Philippe de Chauveron, F 2018, 99 Min., o.A., 11. Woche
Darsteller: Christian Clavier, Chantal Lauby u.a.

Monsieur Claude Verneuil und seine Frau Marie mussten bisher schon viel ertragen. Doch nachdem seine vier Töchter ausgesprochen multikulturell geheiratet haben, ist das Ehepaar nicht mehr so leicht zu schockieren. Monsieur Claude hat sich sogar aufgemacht, um alle vier Heimatländer seiner Schwiegersöhne zu besuchen. Doch nirgendwo ist es schöner als in der heimischen französischen Provinz.

Als die Töchter ihren Eltern mitteilen, dass sie das konservative Frankreich verlassen und mit ihren Familien im Ausland sesshaft werden wollen, ist es mit der beschaulichen Gemütlichkeit schnell vorbei. Denn Claude und Marie sind nicht bereit, ihre Töchter einfach so gehen zu lassen und  setzen alle Hebel in Bewegung, um ihre Kinder und deren Familien bei sich behalten zu können...

Tickets

Kurzfilm der Woche:

PIANOID

Regie: Janina Putzker, D 2016, 3:25 Min.

Ein selbstverliebter E-Pianist wird von seinem Kaninchen in den Wahnsinn getrieben.

With the support of the MEDIA Program of the European Union