Logo

Dokumentarfilme

DOKUMENTARFILME IM UNIVERSUM ist eine Reihe des Universum Filmtheaters!

Wir zeigen aktuelle Dokumentarfilm, nach Möglichkeit mit Gästen.

Jetzt erhältlich: Die DOK-Abo-Card 10 Filme für 70 € (nur gültig für DOK am Montag-Filme) -
10 Dokumentationen ansehen und nur 7,00 € pro Film zahlen.


"Im Dokumentarfilm werden heute oft die spannendsten Geschichten erzählt. Die Themen und erzählerischen Formen sind so vielfältig wie das Leben selbst. Unsere Reihe DOKUMENTARFILME IM UNIVERSUM stellt eine Auswahl vor, mit der wir Sie für das Format begeistern wollen - nicht nur montags." (Volker Kufahl, Geschäftsführer Universum Filmtheater)

DOK AM MONTAG:

EXHIBITION ON SCREEN: FRIDA KAHLO

Mo, 26.10., 19:00

Regie: Ali Ray, GB 2020, 90 Min.

Wer war Frida Kahlo? Jeder kennt sie, aber wer war die Frau hinter den leuchtenden Farben, den großen Brauen und den Blumenkronen?

Dieser hochinteressante Film nimmt uns mit auf eine Reise durch das Leben einer der bekanntesten weiblichen Ikonen: Frida Kahlo. Sie war eine erfolgreiche Selbstporträtmalerin, die die Leinwand als Spiegel durch alle Phasen ihres turbulenten und manchmal tragischen Lebens benutzte. Geleitet von Interviews, Kommentaren und Fridas eigenen Worten, deckt EXHIBITION ON SCREEN auf, dass es sich hierbei jedoch nicht um ein von Tragödien geprägtes Leben handelte.

Mit Schlüsselausstellungen und Interviews mit weltberühmten Kahlo-Kuratoren untersucht EXHIBITION ON SCREEN die außergewöhnliche Symbolik und die Themen auf diesen persönlichen Leinwänden, um ein tieferes Verständnis für die wahre Frida Kahlo zu finden.

Werfen Sie einen genauen und intimen Blick auf ihre Werke und entdecken Sie, wie großartig sie als Künstlerin gesehen werden kann. Dieser persönliche und intime Film, der einen Schatz an Farben und ein Fest der Lebendigkeit auf der Leinwand zeigt, bietet einen privilegierten Zugang zu ihren Werken und zeigt die Quelle ihrer emotionalen Kreativität, ihrer Widerstandsfähigkeit und ihrer unvergleichlichen Lust auf das Leben, Männer, Frauen, Politik und auf ihr kulturelles Erbe.

Der Vorverkauf läuft!

>>Tickets


DOK AM MONTAG:

REGELN AM BAND, BEI HOHER GESCHWINDIGKEIT

Mo, 2.11., 19:00

In Anwesenheit der Regisseurin Yulia Lokshina.

Regie: Yulia Lokshina, D 2020, 96 Min.

In der westdeutschen Provinz kämpfen osteuropäische Leiharbeiter*innen des größten deutschen Schweineschlachtbetriebs ums Überleben und Aktivist*innen, die sich für deren Rechte einsetzen, mit den Behörden. Zur gleichen Zeit proben Münchener Gymnasiast*innen das Bertolt-Brecht-Stück „Die Heilige Johanna der Schlachthöfe“, das sich schon 1931 mit Marktmacht und Monopolbildung und der Ausbeutung und Aussperrung von Arbeiter*innen beschäftigte – und reflektieren über die deutschen Wirtschaftsstrukturen und ihr Verhältnis dazu.

Verwoben mit den Gedankengängen der Jugendlichen und ihrer Auseinandersetzung mit dem Text in den Proben erzählt der Film in unterschiedlichen Fragmenten über Bedingungen und Facetten von Leiharbeit und Arbeitsmigration in Deutschland. Ein Film über den Zustand der Arbeit und Fragen der Moral, wo offene Landes- und Marktgrenzen für die einen Gefahr und für die anderen Kapital bedeuten.


DOK AM MONTAG:

ONE WORD

Mo, 9.11., 19:00

Regie: Viviana Uriona, DE/MH 2020, 83 Min.

Die Republik der Marschallinseln ist ein Inselstaat in der Nähe des Äquators im Pazifik. Die meisten Teile des Landes ragen weniger als 1,8 Meter aus dem Wasser. Doch der Meeresspiegel steigt an. Was würden Sie tun, wenn es Ihr Zuhause wäre, das auf dem Spiel steht? Und was würden Sie denen sagen, welche die Bedrohung verursachen? Kann es überhaupt Hoffnung geben? Die Antwort auf diese Frage ist fast so offensichtlich wie erstaunlich.

ONE WORD ist eine partizipative Dokumentation über die Auswirkungen des Klimawandels auf die Republik der Marshallinseln und ihre Bevölkerung. Der Film wurde unter starker Einbeziehung der Marshallesen in neunmonatigen Filmworkshops entwickelt und gedreht. Der Film wird nur von den Stimmen der Protagonisten erzählt.