Das aktuelle Programm vom 16.04. - 22.04.2015

Willkommen beim UNIVERSUM Filmtheater!


NEU: DAS GLÜCK AN MEINER SEITE

Für die erfolgreiche Pianistin Kate ändert sich alles, als sie die Diagnose ALS erhält. Als Pflegerin engagiert sie ausgerechnet die chaotische Bec, die mit ihrer direkten und frischen Art, so gar nicht in das wohlgeordnete Leben von Kate zu passen scheint.

"Nach dem Motto 'Gegensätze ziehen sich an' inszeniert George C. Wolfe in 'Das Glück an meiner Seite' Hillary Swank und Emmy Rossum als an der unheilbaren Nervenkrankheit ALS leidende Pianistin und ihre ziellos dahin lebende Pflegerin, die sich gegenseitig beflügeln. Wie eine amerikanische Version von 'Ziemlich beste Freunde' wirkt das oft, deutlich unsubtiler zwar, aber dennoch ergreifend." (Programmkino)


EXTRA: LOS VEGANEROS

So 11:15

"Los Veganeros” ist ein fesselnder Spagat zwischen informativen Fakten und unterhaltsamer Spielfilmkomödie. Eine vegane Dramödie, die zum Umdenken anregt…


KUNST BEWEGT!: RUSSIAN ARK

Mo, 19:00

Einführung: Karoline Scheeler M.A.

Regisseur Alexander Sokurow verknüpft eines der bedeutendsten Museen der Welt mit der Geschichte seines Landes. Die Eremitage in Sankt Petersburg steht im Zentrum dieser filmischen Leistung.

In Kooperation mit dem Herzog Anton Ulrich-Museum.


DOK am Montag: DIE LETZTEN GIGOLOS

Mo 19:00

Regisseur Stephan Bergmann begleitet eine Urlaubsreise auf der MS Deutschland, dem TV-„Traumschiff“, und beobachtet Menschen, die äußerlich ergraut sein mögen, aber ihr Leben zu genießen wissen.


EXTRA: BONNIE AND CLYDE

Mi, 16:30

Einführung: Prof. Rolf Nohr und Dr. Florian Krautkrämer (HBK).

Auf englisch mit deutschen Untertiteln und in 35mm!

Im Klassiker Bonnie & Clyde von Arthur Penn begibt sich Titel gebendes Gaunerpärchen auf eine blutige Tour durch mehrere Staaten treu dem Motto: Live fast, die young.

In Kooperation mit der HBK Braunschweig.



Programm und Reservierung

Reservierungen für unsere Vorführungen sind telefonisch unter

0531 - 70 22 15 50 täglich von 12:00 - 21:30 Uhr

oder direkt über unsere Homepage »»»» Programm und Reservierung möglich.



NEU: DAS GLÜCK AN MEINER SEITE

tägl. 19:00 (außer Fr/Mo), 16:45 (außer Mi), Fr 21:00, Mo 21:00 in engl. OmU

Regie: George C. Wolfe, USA 2014, 102 Min., ab 6 J., Bundesstart
Darsteller: Hilary Swank, Emmy Rossum, u.a.

Für die erfolgreiche Pianistin Kate ändert sich von einem Moment auf den anderen alles, als sie die Diagnose ALS erhält. Als Pflegerin engagiert Kate aus der Reihe der hochqualifizierten Bewerber ausgerechnet die chaotische Bec, die mit ihrer direkten und frischen Art, so gar nicht in das wohlgeordnete Leben von Kate zu passen scheint.

Bec bringt Lebensfreude, Leichtigkeit und Zuversicht in den überaus disziplinierten Alltag von Kate. Aus den so gegensätzlichen Frauen werden ziemlich schnell beste Freundinnen. Eine Freundschaft, die sich selbst dann noch bewährt, als beide an ihre Grenzen gelangen ...

Am Montag um 21:00 Uhr im Original (Englisch!) mit deutschen Untertiteln.

»»» Tickets reservieren

Trailer zum Film


EXTRA: LOS VEGANEROS

So 11:15

Regie: Lars Oppermann, DE 2014, 88 Min., ab 16 J.
Darsteller:  Nils Brunkhorst, Inez Bjørg David, Rosalie Wolff , u.a.

Der Regenwald wird für Viehweiden und Futteranbauflächen abgeholzt, der Fleischkonsum der Deutschen steigt weiter an und in der Region Hannover sollen neue Schweinemastanlagen gebaut werden. Die meisten Menschen scheinen damit nicht wirklich ein Problem zu haben. Alma schon. Alma ist 94 Jahre alt und passionierte Umweltaktivistin. Durch Annoncen in der Lokalpresse versucht sie regelmäßig Kontakt zu Gleichgesinnten aufzunehmen.

Sie lernt die 28 jährige Kindergärtnerin Vicky kennen. Vicky lebt vegan. Überzeugt von ihrem Tatendrang stellt Alma ihr ein paar Freunde vor, die sich regelmässig im Restaurant “Los Veganeros” treffen, um Aktionen zu planen. Als Vicky schon nach kurzer Zeit vorschlägt den örtlichen Schweinemäster Heinz Granitzka für eine Nacht zu entführen, um so auf die Missstände in seinem Betrieb aufmerksam zu machen, trifft die Gruppe eine Entscheidung mit fatalen Folgen.

»»» Tickets reservieren


KUNST BEWEGT!: RUSSIAN ARK

Regie: Alexander Sokurow, RU 2014, 99 Min., o.A.

Einführung: Karoline Scheeler M.A.

In „Russian Ark“ verknüpft der Regisseur Alexander Sokurow eines der größten und bedeutendsten Museen der Welt mit der Geschichte seines Landes. Die Eremitage in Sankt Petersburg, als Palastgebäude und Präsentationsort einer der bekanntesten Kunstsammlungen weltweit von Katharina der Großen realisiert, steht im Zentrum dieser besonderen filmischen Leistung.

Mit einer einzigen Kameraeinstellung nonstop gedreht nimmt der Regisseur den Zuschauer mit auf eine Reise durch die Geschichte Russlands und durch die historischen Räume des 300 Jahre alten Prachtbaus.

Die anschließende Führung durch den Altbau des Herzog Anton Ulrich-Museums lässt Ähnlichkeiten und Unterschiede deutlich werden und nimmt Bezug auf die Sammlungsbereiche des Museums.

Mittwoch, 22.4.2015, 18:00 Führung durch den Altbau
Prof. Dr. Jochen Luckhard

In Kooperation mit dem Herzog Anton Ulrich-Museum Braunschweig.

»»» Tickets reservieren


DOK am Montag: DIE LETZTEN GIGOLOS

Mo 19:00

Regie: Stephan Bergmann, D 2014, 91 Minuten, o.A.

Ob leidenschaftlicher Tango im Teesalon, entspannter Spaziergang an Bord oder Tagesausflüge an exotischen Urlaubszielen, DIE LETZTEN GIGOLOS sind graumelierte Herren von Welt. Sie verbringen ihren Lebensabend auf Kreuzfahrtschiffen – als Unterhalter und Tanzpartner für amüsierfreudige Frauen ab 60, um deren Urlaubsträumen nachzuhelfen.

Organisiert von Agenturen und angestellt von Reedereien bereisen sie die Weltmeere und werden belohnt mit dem Abenteuer Kreuzfahrt und der Flucht aus ihrem Seniorendasein zu Hause. Gemeinsam mit dem Frankfurter Peter Nemela (74) begibt sich der Regisseur Stephan Bergmann auf die amüsanten Spuren derer, die als Gentleman auf dem Schiff ihre Träume verwirklichen wollen.

»»» Tickets reservieren


EXTRA: BONNIE UND CLYDE (1967)

Mi 16:30

Regie: Arthur Penn, USA 1967, 111 Min., ab 16 J., OmU
Darsteller: Faye Dunaway, Warren Beatty, u.a.

Der Klassiker von Arthur Penn mit Warren Beatty, Faye Dunaway und Gene Hackmann.

Im englischen Original mit Untertiteln und 35mm!

Die abenteuerliche und tragisch endende Geschichte eines Gangsterpaares im amerikanischen Südwesten der 20er Jahre, von Arthur Penn mit formalem Geschick und doppelbödigem Sarkasmus inszeniert: Bonnie und Clyde, zwei einfache junge Leute aus der Provinz, erfüllen sich ihren Traum von Freiheit und Reichtum, indem sie jenseits von "Recht und Ordnung" einen aussichtslosen Kampf gegen die staatlichen Autoritäten führen - wodurch sie unversehens zu Volkshelden avancieren. Ausgehend von tatsächlichen Ereignissen, entwickelt Penn seine Außenseiter-Ballade zum Spiegelbild amerikanischen Bewußtseins in den 60er Jahren.

Ein Klassiker des New-Hollywood-Kinos, mit Einführung von Prof. Rolf Nohr und Dr. Florian Krautkrämer (HBK).

In Zusammenarbeit mit der HBK Braunschweig.

»»» Tickets reservieren


EINE NEUE FREUNDIN

tägl. 18:45 (außer Mo/Mi), 14:30, So 18:45 in franz. OmU

Regie: Francois Ozon, FR 2014, 108 Min., ab 12 J., 2. Woche
Darsteller: Romain Duris, Anaïs Demoustier, u.a.

Claire und Laura sind beste Freundinnen seit Kindertagen. Seite an Seite wachsen sie auf, teilen alle schönen und traurigen Erfahrungen. Doch die Freundschaft, die für ewig bestimmt zu sein schien, findet ein jähes Ende, als Laura stirbt.

Sie hinterlässt ein kleines Baby und ihren Ehemann David. Claire muss ihre eigene Trauer unterdrücken, da sie Laura versprochen hat, sich um David und das Baby zu kümmern. Als sie unangemeldet bei David auftaucht, erlebt sie eine schockierende Überraschung …

Am Sonntag um 18:45 Uhr im Original (Französisch!) mit deutschen Untertiteln.

»»» Tickets reservieren


WINNETOUS SOHN

tägl. 14:45

Regie: André Erkau, DE 2015, 91 Min., o.A., 2. Woche
Darsteller: Lorenzo Germeno, Tristan Göbel, Christoph Letkowski, u.a.

Wie ein Indianer sieht der zehnjährige Max nun wirklich nicht aus. Macht aber nichts, denn er ist trotzdem einer. Der Häuptling sogar. Nur seinen Stamm hat er nicht so richtig im Griff: Sein Vater musste vor Kurzem aus dem Familientipi ausziehen und seine Mutter wandelt schon auf fremden Pfaden.

Da kommt ihm eine Nachricht gerade recht: Die Karl-May-Festspiele suchen einen neuen Darsteller für Winnetous Sohn. Wenn er die Rolle bekommt, wird alles wieder so werden wie früher, davon ist Max überzeugt. Also trainiert er wie besessen für das Casting, wobei ihm ausgerechnet der gleichaltrige Morten hilft, der Indianer eigentlich nur doof findet ...

WINNETOUS SOHN entstand als Koproduktion von Kinderfilm GmbH, ZDF und KiKA und wurde an Originalschauplätzen in Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt gedreht. Die Familienkomödie ist das erste Filmprojekt, das die Ausschreibung zum „Besonderen Kinderfilm“ gewann.

"Der besondere Kinderfilm" 2013/2014!

Auch für Schulvorstellungen buchbar! Anfragen bitte an info[at]universum-filmtheater.de

»»» Tickets reservieren


DAS EWIGE LEBEN

tägl. 21:15 (außer Mo)

Regie: Wolfgang Murnberger, AUT/DE 2014, 121 Min., ab 12 J., 3. Woche
Darsteller: Josef Hader, Tobias Moretti, Nora von Waldstätten, u.a.

Gestern stand er am Rande des Abgrunds, heute ist er einen Schritt weiter: Brenner kehrt nach Graz zurück, in die Stadt seiner Jugend. In der Konfrontation mit seinen Jugendfreunden, seiner Jugendliebe und seiner großen Jugendsünde, kommt es zu Morden und einem verhängnisvollen Kopfschuss. Als Brenner aus dem Koma erwacht, macht er sich auf die Suche nach seinem Mörder - obwohl alle behaupten, er sei es selbst gewesen...

Am Anfang war Brenner am Ende, aber am Ende könnte er vor einem neuen Anfang stehen.

Nach den drei legendären Brenner-Verfilmungen kommt nun endlich der vierte Thriller nach den Kult-Bestsellern von Wolf Haas unter der Regie von Wolfgang Murnberger in die Kinos.

»»» Tickets reservieren


ZU ENDE IST ALLES ERST AM SCHLUSS

tägl. 16:45

Regie: Jean-Paul Rouve, FR 2014, 94 Min., o.A., 4. Woche
Darsteller: Annie Cordy, Michel Blanc, Chantal Lauby, u.a.

Romain Esnard ist jung und hat das ganze Leben noch vor sich. Sein Vater Michel ist Postbeamter und geht gerade in Rente. Seine geliebte Großmutter Madeleine musste jüngst ins Seniorenheim und sein Opa ist gerade gestorben. Eigentlich interessiert sich Romain für Literatur und vielleicht möchte er auch ein Buch schreiben, doch die ganz normalen Familiengeschichten halten ihn in Atem.

Das Seniorenheim findet Oma Madeleine so scheußlich, dass sie urplötzlich Reißaus nimmt und spurlos verschwindet. Familie Esnard gerät in noch größeren Aufruhr. Vater Michel, überfordert mit so viel Freizeit, kriegt einen Wutanfall nach dem nächsten. Und Romains Mutter erklärt, dass sie die Scheidung will.

Eines Tages findet Romain in seinem Briefkasten eine Postkarte und darin einen kleinen Hinweis, an welchem Ort nach Madeleine zu suchen ist.

»»» Tickets reservieren


TOD DEN HIPPIES - ES LEBE DER PUNK!

tägl. 21:00 (außer Fr/Mo)

Regie: Oskar Roehler, D 2014, 105 Min., ab 16 J., 4. Woche
Darsteller: Tom Schilling, Emilia Schüle, Frederick Lau, u.a.

Deutschland, Anfang der 80er. In der westdeutschen Provinz sind die Hippies an der Macht. Robert muss da raus. Es gibt für ihn nur die eine Stadt! Sex, Drogen und Punk, die Versprechen von West-Berlin. Sein alter Kumpel Schwarz nimmt ihn mit offenen Armen auf.

Schwarz braucht in seiner Peepshow ein Mädchen für alles, und das wird Robert. Wichskabinen schrubben und die Verpflegung der Mädchen organisieren, das sind seine Hauptaufgaben. Dabei lernt er Sanja kennen, auch eine in der anarchischen Subkultur gestrandete, wunderschöne Seele auf der Suche nach einem Sinn.

Tag und Nacht verschwimmen, Robert lässt sich treiben, seine Nächte verbringt er im legendären „Risiko“. Der Ort, an dem Zeit nicht existiert, wo sich die Ikonen (wie Blixa Bargeld und Nick Cave) herumtreiben, dort, wo alles möglich ist, alles sein kann und nichts muss.

»»» Tickets reservieren


STOPPING - WIE MAN DIE WELT ANHÄLT

So 13:00

Regie: Benoît Jacquot, FR 2014, 106 Min., ab 6 J., 5. Woche

STOPPING – WIE MAN DIE WELT ANHÄLT zeigt, was Meditieren in der Praxis bedeutet. Bekannte Meditationslehrer und –lehrerinnen geben Tipps: Ole Nydahl, Pater Anselm Grün, Fred von Allmen, Marie Mannschatz, Bhante Nyanabodhi und viele andere erklären lebensbezogen den philosophischen Hintergrund des Meditierens und erläutern die unterschiedlichen Varianten.

»»» Tickets reservieren


STILL ALICE - MEIN LEBEN OHNE GESTERN

Mi 18:45, So 11:00

Regie: Richard Glazer, Wash Westmoreland, USA 2014, 99 Min., o.A., 7. Woche
Darsteller: Julianne Moore, Kristen Stewart, Alec Baldwin, u.a.

Zunächst sind es nur Kleinigkeiten, die kaum jemandem auffallen. Bei einem Vortrag fällt Professorin Alice Howland  plötzlich ein Wort nicht ein. Wenig später dann verliert sie beim Joggen die Orientierung, obwohl sie die Strecke fast jeden Tag läuft. Die 50-jährige, die an der Columbia University Linguistik lehrt, ahnt bald, dass mit ihr etwas nicht stimmt. Aber die Diagnose ist trotzdem ebenso unerwartet wie erschütternd: Alice leidet an einem seltenen Fall von frühem Alzheimer.

Ausgezeichnet mit dem Oscar + dem Golden Globe für Julianne Moore als Beste Hauptdarstellerin!

»»» Tickets reservieren


BIRDMAN ODER (DIE UNVERHOFFTE MACHT DER AHNUNGSLOSIGKEIT)

Mo 21:15

Regie: Alejandro G. Iñárritu, USA 2014, 119 Min., ab 12 J., 12. Woche
Darsteller: Michael Keaton, Edward Norton, Naomi Watts, u.a.

Riggan Thomson erhofft sich durch die Inszenierung eines ambitionierten neuen Theaterstücks am Broadway eine Wiederbelebung seiner dahin siechenden Karriere. Zwar handelt es sich um ein ausgesprochen tollkühnes Unterfangen - doch der frühere Kino-Superheld hegt grösste Hoffnungen, dass dieses kreative Wagnis ihn als Künstler legitimiert und jedermann, auch ihm selbst, beweist, dass er kein abgehalfterter Hollywood-Star ist.

Ausgezeichnet mit vier Oscars für Beste Regie, Bestes Original-Drehbuch, Beste Bildgestaltung und als Bester Film!

»»» Tickets reservieren


YALOMS ANLEITUNG ZUM GLÜCKLICHSEIN

So 13:15

Regie: Sabine Gisiger, CH 2014, 77 Min., o.A., 25. Woche

Der 83-jährige Psychiater und Bestsellerautor Irvin D. Yalom ist der wohl bedeutendste Vertreter der existentiellen Psychotherapie. Im Film lässt er uns an seinem reichen Erfahrungsschatz teilhaben und gibt uns Antworten auf Fragen, die uns alle bewegen... 

»»» Tickets reservieren



Kurzfilm der Woche:

KWIZ

Regie: Renaud Callebaut, BE 2006, 5:51

Zwei Seniorinnen treffen sich in einem Wartezimmer. Nach einer Weile beginnen sie damit, sich gegenseitig die Klingeltöne ihrer Handys vorzuspielen. Welche kennt sich besser mit den Interpreten der Melodien aus?



Das Universum auf Facebook

Klicke hier um zu unserer Facebook-Seite zu gelangen.

 

 

Das Universum empfiehlt:

Das Universum Filmtheater ist auch offizielle Vorverkaufsstelle des Staatstheaters.
Täglich von 12:00 bis 21:30 Uhr können Sie den vollen Besucherservice nutzen: Karten- und Abokauf, Information, Spielpläne und vieles mehr.