Das aktuelle Programm vom 23.10. - 29.10.2014

Willkommen beim UNIVERSUM Filmtheater!


NEU: DIESES SCHÖNE SCHEISSLEBEN (OmU)

Der Dokumentarfilm von Doris Dörrie (KIRSCHBLÜTEN - HANAMI, GLÜCK, KEINER LIEBT MICH) folgt dem Lebensweg der weiblichen Mariachi in Mexiko, die mit ihrer leidenschaftlichen Hingabe zur Musik nicht nur ihr persönliches Glück suchen.


SOUND ON SCREEN - Special: TRANSMITTING

Do, 23.10., 19:00

Drei Jazzmusiker, der Deutsche Joachim Kühn, der Marokkaner Majid Bekkas und der Spanier Ramon Lopez, erfüllen sich einen lange gehegten Traum. Einen Monat gemeinsam in Marokko - Zeit für Musik, für Begegnungen und  für eine neue CD.

In Kooperation mit Initiative Jazz Braunschweig.


DOK am Mo: STILL

Mo 27.10., 19:00 und Mo 3.11., 19:00

Sage und schreibe über 10 Jahre (!) begleitet STILL von Matti Bauer die junge Bäuerin Uschi, die sich auf der einsamen Alm wesentlich freier fühlt als im elterlichen Hof. Dort wird sie freilich dringend gebraucht. Soll die junge Frau den kaum rentablen Milch-Betrieb übernehmen? Alte Familientradition oder neue Selbstverwirklichung?

"Bestechend schöne Schwarzweiß-Bilder sowie eine ebenso spannende wie sympathische Hauptfigur. Großes Doku-Kino im Kuhstall" (programmkino.de)


EXTRA: NO PASARAN

Mi, 29.10., 19:00

Zu Gast: Regisseur Daniel Burkholz

NO PASARAN macht sich auf die Suche nach Antworten -  auf einer Reise quer durch Europa, zu den letzten ZeitzeugInnen, die im Spanischen Bürgerkrieg und im Zweiten Weltkrieg gegen den Faschismus gekämpft haben.

Mit freundlicher Unterstützung der Rosa Luxemburg Stiftung Niedersachsen e.V. und des VVN-BDA Braunschweig.



Programm und Reservierung

Reservierungen für unsere Vorführungen sind telefonisch unter

0531 - 70 22 15 50 täglich von 12:00 - 21:30 Uhr

oder direkt über unsere Homepage »»»» Programm und Reservierung möglich.



DIESES SCHÖNE SCHEISSLEBEN

tägl. 21:00, 15:45, 14:00 (außer So)

Regie: Doris Dörrie, D 2014, 90 Min., o.A., mit María del Carmen u.a., OmU

Das Bild des musizierenden, Sombrero und Cowboystiefel tragenden Mariachi in engen Hosen gehört zu den populärsten Assoziationen mit der mexikanischen Kultur. Das Business ist hart, und Frauen haben in dieser von Männern dominierten Welt nichts verloren. Trotzdem entscheiden sich einige Frauen für ein Leben als Mariachi.

Eine von ihnen ist María del Carmen. Vor dem Hintergrund des „Día de los Muertos“, dem farbenfrohen und oft bizarren Totenfest, begleitet Regisseurin Doris Dörrie sie und ihre Musikerkolleginnen bei ihren Auftritten auf den Straßen von Mexiko-Stadt. Wenn die Mariachi-Frauen kräftig und laut über Tod, Liebe und Armut singen, erscheinen die schweren Dinge des Alltags leichter. DIESES SCHÖNE SCHEIßLEBEN ist eine liebevolle Momentaufnahme vom Leben, vom Tod und den Dingen dazwischen.

»»» Tickets reservieren


SOUND ON SCREEN - Special: TRANSMITTING

Do, 23.10., 19:00

Regie: Christoph Hübner, D 2013, 87 Min., OmU 

Drei Jazzmusiker, der Deutsche Joachim Kühn, der Marokkaner Majid Bekkas und der Spanier Ramon Lopez erfüllen sich einen lange gehegten Traum.

Einen Monat gemeinsame Zeit in Marokko. Zeit für Musik, für Begegnungen und  für eine neue CD. Sie mieten ein kleines Studio in Rabat und laden Gastmusiker dorthin ein. Sie fahren in die Wüste, um eine Trommlergruppe zu treffen und mit ihnen Aufnahmen zu machen. Dazwischen Abstecher in den Alltag, Abstürze und kleine Krisen. Jeder der Musiker hat ein Solo.

Ein Film über improvisierte Musik und die Arbeit an ihr, ein Film über die Begegnung verschiedener Kulturen, ein Film über das Fremde und das Eigene. Wo kommt man her und wo will man hin? Und einfach jede Menge gute Musik.

In Kooperation mit Initiative Jazz Braunschweig.

»»» Tickets reservieren


DOK am Mo: STILL

Mo 27.10., 19:00 und Mo 3.11., 19:00

Regie: Matti Bauer, D 2013, 80 Min., o.A.

Eine junge Frau verlässt den Hof der Eltern und geht auf eine Alm in den Bergen. Abgeschieden von der Welt im Tal führt sie ein einfaches, aber freies Leben, gebunden nur an den Rhythmus, den die Tiere auf der Alm ihr vorgeben. Uschi melkt, buttert und macht Käse. Sie ist eins mit sich und den Tieren, für die sie Verantwortung übernommen hat.

Einen Almsommer lang kann die selbstbewusste Sennerin vergessen, dass die Zukunft des elterlichen Hofes ungeklärt ist. Doch im nächsten Winter ist Uschi schwanger, der Freund weg und der Almsommer in weite Ferne gerückt. Auf dem Hof beginnt ein zähes Ringen zwischen Uschi und ihren Eltern um die Übergabe des Betriebs.

Matti Bauer erzählt in seinem Film die Geschichte einer jungen Bäuerin im bayerischen Oberland. Über beinahe zehn Jahre lässt er uns erleben, wie ihr Traum vom Leben auf der Alm trotz aller äußeren Zwänge doch am Leben bleibt.

Ausgzeichnet mit dem Fünf Seen-Dokumentarfilmpreis 2013.

"Die Doku überzeugt durch eine angenehm zurückhaltende, unaufgeregte Erzählweise, bestechend schöne Schwarzweiß-Bilder sowie eine ebenso spannende wie sympathische Hauptfigur. Eine visuell virtuose Landpartie, ein warmherziges Porträt über spannende Figuren und ihre Lebensträume. Großes Doku-Kino im Kuhstall." programmkino.de

»»» Tickets reservieren oder »»» Mehr zur Reihe "DOK am Montag"


EXTRA: NO PASARAN

So, 26.10., 11:15
Mi, 29.10., 19:00

Regie: Daniel Burkholz , D 2014, 73 Min.

„Wofür habt Ihr gekämpft ?" Diese Frage seines Sohnes lässt den 96-jährigen Österreicher Gerhard Hoffmann sehr nachdenklich werden: „Also, das lässt sich in wenigen Worten nicht sagen."         

NO PASARAN macht sich auf die Suche nach Antworten -  auf einer Reise quer durch Europa, zu den letzten ZeitzeugInnen, die im Spanischen Bürgerkrieg und im Zweiten Weltkrieg gegen den Faschismus gekämpft haben.     

Der Regisseur Daniel Burkholz ist Mi, den 29.10., 19 Uhr, zum Filmgespräch anwesend.

Mit freundlicher Unterstützung der Rosa Luxemburg Stiftung Niedersachsen e.V. und des VVN-BDA Braunschweig.

»»» Tickets reservieren


THE CUT

tägl. 20:30 (Mo 20:45), 17:45 (außer Mo)

Regie: Fatih Akin, D/FR/PL/TR/CDN/RU/IT 2014, 139 Min. ab 12 J., 2. Woche
Mit: Tahar Rahim, Simon Abkarian, Makram J. Khoury u.a.

Mardin, 1915: Eines Nachts treibt die türkische Gendarmerie alle armenischen Männer zusammen. Auch der junge Schmied Nazaret Manoogian (Tahar Rahim) wird von seiner Familie getrennt. Nachdem es ihm gelingt, den Horror des Völkermordes zu überleben, erreicht ihn Jahre später die Nachricht, dass auch seine Zwillingstöchter am Leben sind.

Besessen von dem Gedanken, sie wiederzufinden, folgt er ihren Spuren. Sie führen ihn von den Wüsten Mesopotamiens über Havanna bis in die kargen, einsamen Prärien North Dakotas. Auf seiner Odyssee begegnet er den unterschiedlichsten Menschen.

»»» Tickets reservieren


20.000 DAYS ON EARTH

So, 26.10., 14:00

Regie: Iain Forsyth, Jane Pollard, GB 2014, 95 Min., engl. OmU, 2. Woche

24 Stunden im Leben der Musiklegende Nick Cave – in 20.000 DAYS ON EARTH treffen Erinnerung, Fiktion und Wirklichkeit des vielfältigen Genies aufeinander.

20.000 DAYS ON EARTH ist keine herkömmliche Dokumentation, sondern ein rohes und überraschend ehrliches Portrait über Nick Cave, das uns intime Einblicke in seinen künstlerischen Schaffensprozess gibt. Ein Film, der sich mit Identität beschäftigt und der Frage auseinandersetzt, was eigentlich einen Menschen ausmacht; ein Loblied auf die Macht der Kreativität.

»»» Tickets reservieren


EIN GESCHENK DER GÖTTER

tägl. 16:45, So 11:00

Regie: Oliver Haffner, D 2014, 102 Min., o.A., 3. Woche
Darsteller: Katharina Marie Schubert, Adam Bousdoukos u.a.

Aus heiterem Himmel verliert Schauspielerin Anna (Katharina Marie Schubert) ihre Anstellung an einem kleinen Stadttheater. Eben noch auf der Bühne findet sie sich nun in der Tristesse des örtlichen Jobcenters wieder.

Auf Drängen ihrer theaterbegeisterten Sachbearbeiterin übernimmt sie die Leitung eines Schauspielkurses für acht Langzeitarbeitslose – „schwer Vermittelbare“. Trotz gewaltiger Widerstände gegen die verpflichtende Bildungsmaßnahme formt sich aus den frustrierten Einzelkämpfern zunehmend eine eingeschworene Gruppe, mit der Anna „Antigone“ inszeniert.

»»» Tickets reservieren


MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER

tägl. 19:00 (außer Do + Mi), tägl. 14:45

Regie: Philippe de Chauveron, F 2014, 97 Min., o.A., 14. Woche
Darsteller: Christian Clavier, Chantal Lauby, Ary Abittan, Medi Sadoun u.a.

Völkerverständigungskomödie um eine gutbürgerliche französische Familie und ihre auserlesene Schar internationaler Schwiegersöhne, die so leicht und locker ist wie ein Soufflé und trotzdem scharf und bissig wie eine Chilischote.

»»» Tickets reservieren



Kurzfilm der Woche:

RUSSIAN CHOIR

Regie: Sebastian Fischer, D 2006, 2:30                                                  

Vier Stimmen - 4 Personen. Ein Loblied auf die Tapferkeit und Unerschrockenheit der Kosaken, die Napoleon mit seinen Truppen erzittern lassen. Ein musikalisches Experiment der besonderen Art.



Das Universum auf Facebook

Klicke hier um zu unserer Facebook-Seite zu gelangen.

 

 

Arbeiten im Universum

Wir suchen noch Personal für die Kasse und unser Kinobistro "abspann" (Aushilfen und Teilzeit)

Mehr Informationen finden Sie hier.

Die Universum App

Liebes Publikum,

nutzen Sie die kostenlose Universum App?

Immer wissen was läuft, immer über Extras und Vorpremieren informiert sein? Laden Sie sich einfach unsere Universum Filmtheater App runter.

Für iPhone, iPod touch und iPad hier downloaden

oder

für Android systemgestützte Handys hier downloaden.

 

Das Universum empfiehlt:

Das Universum Filmtheater ist auch offizielle Vorverkaufsstelle des Staatstheaters.
Täglich von 12:00 bis 21:30 Uhr können Sie den vollen Besucherservice nutzen: Karten- und Abokauf, Information, Spielpläne und vieles mehr.