Das aktuelle Programm vom 23.07. - 29.07.2015

Herzlich Willkommen beim UNIVERSUM Filmtheater!


NEU: TAXI TEHERAN

"So verdient wie die Auszeichnung von Jafar Panahis 'Taxi Teheran' war seit langem kein Gewinner des Goldenen Bären. Und das hat nichts mit der politischen Situation im Iran oder der eingeschränkten (aber immer noch vorhandenen Freiheit) des Regisseurs zu tun, sondern ausschließlich mit künstlerischen Gründen. Anhand verschiedener Geschichten in und um Taxi-Fahrten durch Teheran erzählt er vom Zustand seines Landes. Ein herausragender Film!" (Programmkino.de)



Programm und Reservierung

Reservierungen für unsere Vorführungen sind telefonisch unter

0531 - 70 22 15 50 täglich von 12:00 - 21:30 Uhr

oder direkt über unsere Homepage »»»» Programm und Reservierung möglich.



NEU: TAXI TEHERAN

Regie: Jafar Panahi, IR 2015, 82 Min., o.A., Bundesstart

Ein Taxi fährt durch die lebhaften Straßen Teherans. Die wechselnden Fahrgäste erzählen freimütig, was sie umtreibt: ein Filmschmuggler vertickt die neueste Staffel von „The Walking Dead“ und Filme von Woody Allen, zwei alte Frauen wollen Goldfische in einer Quelle aussetzen und ein vorlautes kleines Mädchen erklärt ihren Anspruch auf Frappuccino und ihre Nöte beim Verwirklichen eines Kurzfilmprojekts für die Schule.

Am Steuer sitzt der Regisseur selbst, der 2010 wegen „Propaganda gegen das System“ zu einem 20-jährigen Berufsverbot verurteilt wurde, und nun geheimnisvoll lächelnd einen neuen Film kreiert. Denn eine auf dem Armaturenbrett versteckte Kamera hält alles fest…

Mit viel Herz und Humor zeichnet Jafar Panahi ein liebevolles Porträt der Menschen in seiner Heimat und schafft damit einen hoffnungsvollen Kontrast zu den üblichen negativen Nachrichtenmeldungen.

Der Gewinner der diesjährigen Berlinale ist intelligent und unterhaltsam zugleich und zeigt, was Kino selbst unter ärgsten Restriktionen zu sein vermag.

»»» Tickets reservieren

Do, 23.7.

Fr, 24.7.

Sa, 25.7.

So, 26.7.

Mo, 27.7.

Di, 28.7.

Mi, 29.7.

17:15

17:15

17:15

17:15

17:15

17:15

17:15

19:15

19:15

19:15

19:15


19:15

19:15

NEU: TAXI TEHERAN


AM GRÜNEN RAND DER WELT

Regie: Thomas Vinterberg, GB 2015, 119 Min., ab 6 J., 2. Woche
Darsteller: Carey Mulligan, Matthias Schoenaerts, Michael Sheen u.a.

Im England des 19. Jahrhunderts lebt Bathsheba Everdene ein unkonventionelles Leben. Die junge, intelligente und sehr eigenwillige Frau liebt ihre Unabhängigkeit. Dabei wird sie von drei Männern umgarnt. Der attraktive Schäfer Gabriel Oak schätzt ihren Eigensinn und macht ihr prompt einen Heiratsantrag, den sie jedoch ablehnt.

Der wohlhabende Gutsbesitzer William Boldwood ist fasziniert und verwundert zugleich von dieser modernen Frau, aber auch seinen Heiratsantrag lehnt sie ab. Und dann trifft Bathsheba auf den selbstbewussten Offizier Frank Troy und gerät in seinen gefährlichen Bann…

Der dänische Regisseur Thomas Vinterberg (DAS FEST, DIE JAGD) verfilmt mit AM GRÜNEN RAND DER WELT einen der berühmtesten Romane des britischen Schriftstellers Thomas Hardy aus dem Jahr 1874.

Am Sonntag, 26.07., um 11:15 Uhr im englischen Original mit deutschen Untertiteln.

»»» Tickets reservieren

Do, 23.7.

Fr, 24.7.

Sa, 25.7.

So, 26.7.

Mo, 27.7.

Di, 28.7.

Mi, 29.7.

11:15 (OmU)

15:00

 15:00

15:00

15:00

15:00

15:00

15:00

21:05

21:05

21:05

21:05

21:05

21:05


FREISTATT

Regie: Marc Brummund, D 2015, 109 Min., ab 12 J., 3. Woche
Darsteller: Louis Hofmann, Max Riemelt u.a.

Sommer 1968. Der Wind der Veränderung ist in den norddeutschen Kleinstädten allerhöchstens als Brise zu spüren. Mit selbstverständlicher Aufmüpfigkeit begegnet der 14-jährige Wolfgang seinem Alltag, seiner Mutter und vor allem seinem Stiefvater.

Als er von seiner Familie in die abgelegene kirchliche Fürsorgenanstalt FREISTATT abgeschoben wird, findet er sich in einer Welt wieder, der er nur mit noch unbändigerem Freiheitsdrang begegnen kann: Verschlossene Türen, vergitterte Fenster, militärischer Drill während der als Erziehung verbrämten täglichen Arbeitseinsätze in den Mooren der Umgebung. Doch für Wolfgang ist eins klar: Seine Sehnsucht nach Freiheit wird er so schnell nicht im Moor begraben.

Tapfer leistet Wolfgang Widerstand, bis er erkennt, dass er allmählich selbst zu verrohen droht: Er muss raus aus dieser Hölle...

»»» Tickets reservieren

Do, 23.7.

Fr, 24.7.

Sa, 25.7.

So, 26.7.

Mo, 27.7.

Di, 28.7.

Mi, 29.7.


 


11:00



16:45

16:45

16:45

16:45

16:45

16:45

16:45





21:15


NEU: SEÑOR KAPLAN - EIN RENTNER RÄUMT AUF

Regie: Álvaro Brechner, UY/ D 2014, 98 Min, o.A., 2. Woche
Darsteller: Héctor Noguera, Néstor Guzzini, Rolf Becker u.a.

Jacob Kaplan ist 76 Jahre alt, lebt in Montevideo und hat noch immer keine Heldentat vollbracht. Doch in Jacob grummelt der Ärger darüber, dass er sein Leben einfach so verstreichen ließ, ohne dass die Welt durch ihn eine bessere wurde. Als in der Gemeinde das Gerücht kursiert, ein deutscher Nazi halte sich seit Jahren an der Küste Uruguays versteckt, sieht Jacob seine große Stunde gekommen. Er verpflichtet den chaotischen Ex-Polizisten Wilson, mit ihm auf Nazijagd zu gehen...

In glühend-warmen Farben erzählt die uruguayische Komödie SEÑOR KAPLAN von offenen Rechnungen mit der Geschichte und ungeraden Bilanzierungen im Alter. Mit der Leichtigkeit eines Strandausflugs erinnert der Film an eine allzu oft vergessene Vergangenheit und macht augenzwinkernd deutlich, dass auch ein Nilpferd-Narkotikum dem kollektivem Gedächtnis auf die Sprünge helfen kann.

»»» Tickets reservieren

Do, 23.7.

Fr, 24.7.

Sa, 25.7.

So, 26.7.

Mo, 27.7.

Di, 28.7.

Mi, 29.7.

13:00

19:00

19:00

19:00

19:00

19:00

19:00


MEN & CHICKEN

Regie: Anders Thomas Jensen, DK/D 2014, 104 Min., ab 12 J., 3. Woche
Darsteller: Mads Mikkelsen, Nikolaj Lie Kaas u.a.

Gabriel und Elias sind zwei Brüder, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Der eine lehrt Evolutionspsychologie und Philosophie an der Universität, der andere beschäftigt sich stattdessen hemmungslos mit Nichtigem, Nichtstun und Masturbieren. Nach dem Tod ihres Vaters erfahren sie durch ein hinterlassenes Video, dass dieser gar nicht ihr biologischer Vater war. Ihr leiblicher Vater, der mittlerweile fast 100 Jahre alt ist, soll sich auf der entlegenen Insel Ork aufhalten.

Angekommen auf der skurrilen Insel, die mit rund 40 Bewohnern kaum besiedelt ist, warten weitere Überraschungen auf Gabriel und Elias: Nachdem sie zunächst auf den pragmatischen Bürgermeister und seine neurotische Tochter Ellen stoßen, treffen sie auf ihre verstörten und handgreiflichen drei Halbbrüder Franz, Josef und Gregor, die sich lieber mit ausgestopften Tieren als mit Menschen umgeben.

Gestrandet im verwahrlosten Anwesen ihres echten Vaters, umgeben von reihenweise grotesken ‚Haustieren‘ und ihrer animalischen Neuverwandtschaft, kommen Gabriel und Elias den wahren Umständen ihrer eigentlichen Herkunft immer näher…

»»» Tickets reservieren

Do, 23.7.

Fr, 24.7.

Sa, 25.7.

So, 26.7.

Mo, 27.7.

Di, 28.7.

Mi, 29.7.

14:30

14:30

14:30

14:30

14:30

14:30

14:30

21:05


VICTORIA

Regie: Sebastian Schipper, D 2015, 140 Min., ab 12 J., 5. Woche
Darsteller: Laia Costa, Frederick Lau u.a.

Eine Stunde noch, dann neigt sich auch diese Nacht in Berlin wieder dem Ende zu. Vor einem Club lernt Victoria, eine junge Frau aus Madrid, vier Berliner Jungs kennen – Sonne, Boxer, Blinker und Fuß.

Der Funke zwischen ihr und Sonne springt sofort über, aber Zeit füreinander haben die beiden nicht. Sonne und seine Kumpels haben noch etwas vor. Um eine Schuld zu begleichen, haben sie sich auf eine krumme Sache eingelassen. Als einer von ihnen unerwartet ausfällt, soll Victoria als Fahrerin einspringen.

Was für sie wie ein großes Abenteuer beginnt, entwickelt sich zunächst zu einem verrückten euphorischen Tanz – und dann schnell zum Albtraum. Während der Tag langsam anbricht, geht es für Victoria und Sonne auf einmal um Alles oder Nichts...

Der Spitzenpreisträger beim Deutschen Filmpreis 2015 - Ausgezeichnet mit sechs Lolas als Bester Spielfilm in Gold und in den Kategorien Beste Regie (Sebastian Schipper), Beste Weibliche Hauptdarstellerin (Laia Costa), Bester Männlicher Hauptdarsteller (Frederick Lau), Beste Kamera (Sturla Brandth Grøvlen) und Beste Musik (Nils Frahm).

1€ Überlängenzuschlag.

»»» Tickets reservieren

Do, 23.7.

Fr, 24.7.

Sa, 25.7.

So, 26.7.

Mo, 27.7.

Di, 28.7.

Mi, 29.7.

21:15

21:15

21:15

21:15

21:15

21:15


Kurzfilm der Woche:

PYONGYAN ROBOGIRL

Regie: Simojukka Ruippo, Jouni Hokkanen, FI 2002, 3:47

Ein Tag einer Verkehrskontrolleurin im hektischen Pyongyang.



Das Universum auf Facebook

Klicke hier um zu unserer Facebook-Seite zu gelangen.

 

 

abspann

»abspann«

Besuchen Sie Braunschweigs einziges Kino-Bistro! Ob vor, nach oder auch ohne Film – im »abspann« bieten wir Raum für Gespräche rund um das Kinoprogramm.

Sommerpause: 16.07. - 31.08.2015

Das Universum empfiehlt:

Das Universum Filmtheater ist auch offizielle Vorverkaufsstelle des Staatstheaters.
Täglich von 12:00 bis 21:30 Uhr können Sie den vollen Besucherservice nutzen: Kartenkauf, Information, Spielpläne und vieles mehr.