Logo

Dokumentarfilme im Universum

DOKUMENTARFILME IM UNIVERSUM ist eine Reihe des Universum Filmtheaters!

Wir zeigen aktuelle Dokumentarfilm, nach Möglichkeit mit Gästen.

Jetzt erhältlich: Die DOK-Abo-Card 10 Filme für 70 € (nur gültig für DOK-Filme) -
10 Dokumentationen ansehen und nur 7,00 € pro Film zahlen.

"Im Dokumentarfilm werden heute oft die spannendsten Geschichten erzählt. Die Themen und erzählerischen Formen sind so vielfältig wie das Leben selbst. Unsere Reihe DOKUMENTARFILME IM UNIVERSUM stellt eine Auswahl vor, mit der wir Sie für das Format begeistern wollen - nicht nur montags." (Volker Kufahl, Geschäftsführer Universum Filmtheater)

KLASSE DEUTSCH

Mo, 27.5., 19:00

Die B206 ist keine normale Schulklasse und Ute Vecchio ist keine normale Lehrerin. Maximal zwei Jahre hat die resolute Kölnerin Zeit, Kinder, die aus dem Ausland neu nach Deutschland kommen, mit Härte und Hingabe auf das deutsche Schulsystem vorzubereiten. Dabei sind die Herausforderungen so vielschichtig wie die Länder und Kulturen, aus denen die Kinder kommen.

Die warmherzige Doku von Regisseur Florian Heinzen-Ziob war der Publikumsliebling beim Kinofest Lünen. Zusammen mit Kindern aus aller Welt durchleben wir im Film den turbulenten Schulalltag mit der kniffligen deutschen Sprache. Wer wünscht sich da nicht genau so eine Lehrerin wie die charismatische Ute Vecchio! Ein wunderschöner Schwarz-Weiß-Film über gelingende Integration und eine Verneigung vor der täglichen Leistung engagierter Pädagogen.

Wiederholung So, 2.6., 11:15


WINTER IN HAVANNA

Mo, 3.6., 19:00

Vier Menschen, vier Schicksale in einer einzigartigen Stadt.

"Winter in Havanna" ist das ungewöhnlichste Porträt der kubanischen Hauptstadt seit Fernando Perez' Dokumentarfilm "Suite Havanna" (2003). Der österreichische Dokumentarfilmer Walter Größbauer erzählt von der Arbeit, vom alltäglichen Leben und Überleben, vom Verfall der Stadt, aber auch von der Lebensfreude. Wenn zu dem wunderschönen Lied "Ay Amor" des legendären Pianisten Bola de Nieve eng umschlungene Paare am Malecón zu sehen sind oder am Ende die große alte Dame der kubanischen Musik, Omara Portuondo, mit "Lo que me queda por vivir" ("Das was mir noch vom Leben bleibt") zu hören ist, wirft das Fragen und Empfindungen auf, die alle vier ganz unterschiedlichen Schicksale miteinander verbinden. (filmdienst)

Mit dem Floristen José Francisco, dem Künstler Maisel, der Dragqueen Blankita de la Claridad del Sol und der Uhrmacherin Marisol Morales.

In Kooperation mit Cuba Sí Braunschweig.


DIE GEHEIMNISSE DES SCHÖNEN LEO

Mo, 10.6., 19:00

Leo Wagner war Mitbegründer der CSU und Bundestags-Abgeordneter in Bonn. Die vom Krieg geprägte Politiker-Generation erfüllte tagsüber ihre Pflicht an der politischen Front des Kalten Krieges, danach entspannte man sich im Kölner Nachtleben mit jungen Frauen und altem Champagner. Die Familien zuhause dienten oft nur mehr als Fassade. Bei Leo hatte der aufwendige Lebenswandel seinen Preis. Er verwickelte sich in dubiose Geschäfte und Stasi-Kontakte.

Sein Enkel, der junge Filmemacher Benedikt Schwarzer, legt nun die politischen und persönlichen Hintergründe eines der größten politischen Skandale der Bonner Republik frei. Benedikt Schwarzers Recherchen über Leo Wagner eröffnen einen ungeschönten Blick auf die Widersprüche seiner Generation und die Abgründe der Bonner Republik.

Wiederholung So, 16.6., 11:15


EXHIBITION ON SCREEN: VAN GOGH & JAPAN

Mo, 17.6., 19:00

Obwohl Vincent van Gogh Japan nie besuchte, war es das Land, das ihn und seine Kunst am stärksten beeinflusste. Man kann Van Gogh nicht erfassen, ohne zu verstehen, wie die japanische Kunst in der Mitte des 19. Jahrhunderts in Paris Einzug hielt und wie tief sie sich auf Künstler wie Monet, Degas und vor allem auf Van Gogh auswirkte. Er besuchte die neuen Galerien japanischer Kunst in Paris und entwickelte durch eingehende Recherchen, das Sammeln von Drucksachen und ausführliche Diskussionen mit anderen Künstlern sein ganz eigenes Bild von Japan.

Der Film reist nicht nur nach Frankreich und in die Niederlande, sondern auch nach Japan, um das bemerkenswerte Erbe erforschen, das Van Gogh so sehr geprägt und ihn zu dem Künstler gemacht hat, den wir heute kennen.

Wiederholung So, 23.6., 11:15


DOK am Montag Flyer bis Juni 2019

Hier können Sie sich unseren DOK am Montag Flyer für das erste Halbjahr 2019 runterladen.