Logo

Dokumentarfilme im Universum

DOKUMENTARFILME IM UNIVERSUM ist eine Reihe des Universum Filmtheaters!

Wir zeigen aktuelle Dokumentarfilm, nach Möglichkeit mit Gästen.

Jetzt erhältlich: Die DOK-Abo-Card 10 Filme für 70 € (nur gültig für DOK-Filme) -
10 Dokumentationen ansehen und nur 7,00 € pro Film zahlen.

"Im Dokumentarfilm werden heute oft die spannendsten Geschichten erzählt. Die Themen und erzählerischen Formen sind so vielfältig wie das Leben selbst. Unsere Reihe DOKUMENTARFILME IM UNIVERSUM stellt eine Auswahl vor, mit der wir Sie für das Format begeistern wollen - nicht nur montags." (Volker Kufahl, Geschäftsführer Universum Filmtheater)


DOK AM MONTAG: AUGENBLICKE - GESICHTER EINER REISE

Mo, 23.7., 19:00 und
So, 29.7., 11:15

Die 89-jährige Regie-Ikone Agnès Varda und der 33-jährige Streetart-Künstler JR machen sich mit ihrem einzigartigen Fotomobil auf, um Frankreichs Menschen und ihre Geschichten zu entdecken und zu verewigen: in überlebensgroßen Porträts an Fassaden, Zügen und Schiffscontainern.

Von der Provence bis zur Normandie widmen sie ihre Kunst den Menschen – sei es dem Briefträger, dem Fabrikarbeiter oder der letzten Bewohnerin eines Straßenzugs im ehemaligen Bergbaugebiet. Landschaften verwandeln sich in Bühnen, Gesichter erzählen von vergessenen Geschichten, und aus Blicken werden Begegnungen von Herzlichkeit und Humor.

©Agnès Varda-JR-Ciné-Tamaris, Social Animals 2016
©Agnès Varda-JR-Ciné-Tamaris, Social Animals 2016
©Agnès Varda-JR-Ciné-Tamaris, Social Animals 2016

DOK AM MONTAG: TASTE OF CEMENT - DER GESCHMACK VON ZEMENT

Mo, 30.7., 19:00 und So, 5.8., 11:15

In den strahlend blauen Himmel über Beirut wachsen neue Wolkenkratzer mit Traumblick auf das Mittelmeer. Tagsüber werden sie von syrischen Bauarbeitern errichtet. Zu Hause in ihrer Heimat zerstört der Krieg zur gleichen Zeit ihre eigenen Häuser. Auch nachts dürfen sie die Baustelle nicht verlassen, weil für sie ab 19 Uhr eine Ausgangssperre verfügt ist. Sie müssen hinunter in die Keller der Betongiganten, wo sie kochen, hoffen, schlafen.

Der junge syrische Regisseur Ziad Kalthoum hat mit "Taste of Cement" ein poetisches, emotionales und bildgewaltiges Werk geschaffen, das mehr ist als ein Film – es ist eine Erfahrung. Einer der besten Dokumentarfilme des letzten Jahres.

Nominiert für den Deutschen Filmpreis 2018, zahlreiche Auszeichnungen auf internationalen Filmfestivals.

© 3 Rosen_deutschfilm
© 3 Rosen_deutschfilm
© 3 Rosen_deutschfilm

DOK AM MONTAG: EGAL WAS KOMMT

Mo, 3.9., 19:00 - Zu Gast: Regisseur Christian Vogel

Christian Vogel ist 34 Jahre alt, als er sich seinen Herzenswunsch erfüllt: Einmal die Erde auf dem Motorrad umrunden. Nach 22 Ländern, 333 Tagen und über 50.000 Kilometern auf den Straßen dieser Erde ist er wieder zu Hause angekommen.

Diese Reise war ein Abenteuer. Ohne Drehbuch. Ohne Schauspieler. Eine Geschichte wie das Leben selbst. Und genau das ist es, was diesen Film ausmacht.


DOK AM MONTAG: DAS PRINZIP MONTESSORI - DIE LUST AM SELBER-LERNEN

Mo, 24.9., 19:00 und So, 30.9., 11:15

Als der Filmemacher Alexandre Mourot zum ersten Mal Vater wird, kommen eine ganze Menge neuer Fragen auf ihn zu. Sobald sie laufen kann, möchte seine Tochter alles entdecken und vor allem – auf eigene Faust und ohne Hilfe.

Alexandre Mourot fragt sich, was treibt meine Tochter eigentlich an und wie soll ich mich dazu verhalten? Als er feststellt, wie groß die Fortschritte seiner Tochter sind, wenn er sie einfach gewähren lässt und ihre eigenen Energien respektiert, beginnt er sich für die Montessori-Pädagogik zu interessieren. Ausgerüstet mit seiner Kamera besucht er Frankreichs älteste Montessori-Schule.


DAS WEITERE PROGRAMM FOLGT IN KÜRZE.