Logo

10 BRAUNSCHWEIGER*INNEN, 10 FILME, 10 MONATE

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des Universum Filmtheaters riefen wir im vergangenen September zu einer besonderen Aktion auf: Alle Braunschweiger*innen, die schon immer einmal ihren Lieblingsfilm einem Publikum persönlich im Kino vorstellen wollten, konnten sich bis zum 31. Dezember 2019 für unsere Filmreihe „10 Braunschweiger, 10 Filme, 10 Monate“ bewerben.

Nun ist es soweit: Gesellschafter und Mitarbeiter des Kinos haben abgestimmt, die Entscheidungen sind gefallen. Damit die Spannung erhalten bleibt, stellen wir heute zunächst die ersten drei Wunschfilme vor. Der Vorverkauf läuft ab morgen, auch online!

Von Februar bis November 2020 wird monatlich einer der zehn ausgewählten Wunschfilme gezeigt. Die Filmmiete übernimmt dabei das Universum. Die Braunschweiger*innen, die sich den Film gewünscht haben, stellen ihn dem Publikum persönlich vor und können bis zu zehn Personen unentgeltlich mitbringen. Für alle anderen Besucher*innen gelten die regulären Eintrittspreise.

Wir danken allen Bewerber*innen und wünschen viel Spaß!


DER MARATHON MANN

Spieltermin auf unbestimmte Zeit verschoben.

Regie: John Schlesinger, USA 1976, 125 Min. ab 16 J., dt.

Der "Marathon Mann" ist einer der nervenaufreibendsten und außergewöhnlichsten Thriller aller Zeiten. Oscar®-Preisträger Dustin Hoffman spielt einen unbedarften jungen Mann, Hochschulabsolvent und Marathonläufer, der unschuldig in ein tödliches Netz aus Intrigen um den Naziflüchtling Christian Szell gerät. Szell hat eine krankhafte Vorliebe für zahnmedizinisches Werkzeug: Eiskalt und ohne jede menschliche Regung nutzt er es als Folterinstrument.

Für seine brillante Darstellung des Sadisten Szell wurde Laurence Olivier für den Oscar® nominiert. John Schlesingers Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von William Goldman ist ein Filmklassiker mit Starbesetzung und grandiosem Finale, bei dem das Blut in den Adern gefriert. John Schlesinger selbst hatte 1970 einen Oscar für die beste Regie von "Asphalt-Cowboy" gewonnen.

Wir führen diesen Klassiker mit einer digitalisierten Kinokopie der Paramount auf.

Gewonnen hat: Andreas Weber, der den Film persönlich vorstellen wird!