Logo

NEU: DIE BRILLANTE MADEMOISELLE NEILA

tägl. 19:10 (außer Mo), 17:00, 14:30, So 19:10 in OmU

Mit Witz und jeder Menge Charme gelingt Regisseur Yvan Attal eine wunderbare Komödie über zwei starke Charakterköpfe, deren Zusammenprall das Leben des anderen für immer verändert. In den Hauptrollen sind die französische Darstellerlegende Daniel Auteuil und die vor allem auch als Sängerin bekannte Camélia Jordana zu sehen. Camélia Jordana erhielt dieses Jahr für ihre Leistung als Neïla einen César als Beste Nachwuchsdarstellerin.

Das aktuelle Programm vom 14.06. - 20.06.2018

NEU: DIE BRILLANTE MADEMOISELLE NEILA

tägl. 19:10 (außer Mo), 17:00, 14:30, So 19:10 in OmU

Regie: Yvan Attal, F 2017, 95 Min., o.A., Bundesstart
Darsteller: Carmélia Jordana, Daniel Auteuil u.a.

Als der renommierte Pariser Jura-Professor Pierre Mazard seine algerischstämmige Studentin Neïla in deren erster Vorlesung verbal auseinander nimmt, filmen einige Studenten den Vorfall und stellen ihre Aufnahmen ins Internet. Da Mazard in seiner Standpauke nicht mit rassistischen Klischees gegeizt hat, ist der Skandal perfekt.

Um einem Disziplinarverfahren zu entgehen, verdonnert ihn die Uni-Leitung, eine seiner Studentinnen bis ins Finale eines Rhetorik-Wettbewerbs zu coachen: Ausgerechnet Neïla! Die ist ebenfalls alles andere als begeistert, lässt sich jedoch von Professor Mazard zu einer Zusammenarbeit überreden.

Die gestaltet sich jedoch alles andere als einfach, denn Neïla ist mindestens so stur und voreingenommen wie ihr Professor. Und als sie erahnt, weshalb der sich ihrer angenommen hat, droht der Plan des Professors auf ganzer Linie zu scheitern…

Am Sonntag, 17.6., um 19:10 Uhr im französischen Original mit deutschen Untertiteln.

Hier geht's zum Filmtipp von Radio Okerwelle.

Tickets reservieren oder kaufen

DOKU: GENIALE GÖTTIN - DIE GESCHICHTE VON HEDY LAMARR

So 11:15

Regie: Alexandra Dean, USA 2017, 89 Min., o.A.

Der Hollywood-Star Hedy Lamarr galt einst als weltweit schönste Frau und feierte als Filmschauspielerin besonders in den 1940er Jahren große internationale Erfolge. Ihr Dasein als Wissenschaftlerin und ihre Pionierarbeit im Bereich der Mobilfunktechnik war hingegen nie Teil öffentlicher Diskussion.

Als österreichische Jüdin, die nach Amerika emigrierte, erfand sie ein störungsgesichertes Fernmeldesystem, das zur Niederlage des Dritten Reiches hätte beitragen können. Sie wollte ihr Patent der amerikanischen Marine übergeben, wurde aber abgewiesen. Kurz vor ihrem Tod entdeckten Wissenschaftler ihre Erfindung, die als Basis der heutigen Kommunikationstechnik für sichere WiFi-, GPS- und Bluetooth- Verbindungen dient.

Alexandra Deans Film ist mehr als nur eine Dokumentation über die schöne Hedy Lamarr – es ist eine späte Würdigung ihres unentdeckten Lebens als Erfinderin und als Wissenschaftlerin, in der sie erstmals ihre eigene Geschichte erzählen darf.

Tickets reservieren oder kaufen

DOK AM MONTAG: SYSTEM ERROR

Mo 19:00

Regie: Florian Opitz, D 2018, 95 Min., o.A.

Es ist verrückt: Wir sehen die schwindenden Regenwälder und Gletscher, wissen um die Endlichkeit der Natur und sind dennoch wie besessen vom Wirtschaftswachstum. Warum treiben wir das Wachstum immer weiter, obwohl wir wissen, dass man auf unserem endlichen Planeten nicht unendlich wachsen kann?

"System Error" zeigt die Welt aus der Perspektive von Menschen, die von den Möglichkeiten des Kapitalismus fasziniert sind. Ob europäische Finanzstrategen, amerikanische Hedgefondsmanager oder brasilianische Fleischproduzenten: Eine Welt ohne eine expandierende Wirtschaft können, dürfen oder wollen sie sich gar nicht erst vorstellen.

"System Error" beleuchtet bisher häufig verborgen gebliebene Zusammenhänge und legt die selbstzerstörerischen Zwänge des Systems offen - einem System, an dem wir alle teilhaben, als Beschäftigte, Anleger oder Konsumenten. Denn der Kapitalismus durchdringt unaufhörlich immer mehr Lebensbereiche, verschlingt die Natur und gräbt sich am Ende selbst das Wasser ab – so wie es Karl Marx schon vor 150 Jahren prophezeit hat.

Die Frage ist: Sind wir tatsächlich bereit, für den Kapitalismus alles zu opfern?

Wiederholung am Sonntag, 24.6., um 11:15 Uhr.

Tickets reservieren oder kaufen

CINEMATHEK: THELMA (OmU)

Mi, 20.6., 19:00

Regie: Joachim Trier, N/F/S 2017, 116 Min., ab 12 J., OmU
Darsteller: Elli Harboe, Kaya Wilkins u.a.

Die schüchterne Thelma verlässt ihr streng religiöses und konservatives Elternhaus in der ländlichen Idylle der norwegischen Wälder, um in Oslo zu studieren. Als sie auf dem Campus ihre Kommilitonin Anja kennenlernt, entwickelt sich zwischen den beiden eine starke Anziehungskraft. Zum ersten Mal in ihrem Leben genießt sie die Zwanglosigkeit der Jugend, feiert Partys und entdeckt ihre Weiblichkeit.

Doch plötzlich erlebt Thelma epilepsieartige Anfälle, und es beschleicht sie der Verdacht, dass mit ihrem Befreiungsschlag auch übersinnliche Fähigkeiten freigesetzt wurden, die tief in ihrer Familiengeschichte verwurzelt sind.

Der preisgekrönte Regisseur Joachim Trier ("Oslo, 31. August", "Louder than Bombs") präsentiert mit "Thelma" einen sinnlichen Mystery-Thriller über eine junge Frau zwischen Unterdrückung und Verführung. Auf visueller Ebene besticht der norwegische Oscar-Beitrag als meisterhafte Verneigung vor dem Kino der 80er Jahre.

Im norwegischen Original mit deutschen Untertiteln.

In Kooperation mit Cinemathek by Daumenkino.

Tickets reservieren oder kaufen

SWIMMING WITH MEN

tägl. 21:15 (außer Mo), 19:00 (außer Mi), 14:45, Mo 19:00 in OmU

Regie: Oliver Parker, GB 2018, 103 Min., o.A., 2. Woche
Darsteller: Rob Brydon, Rupert Graves, Jim Carter u.a.

Eric steckt mitten in der Midlife-Crisis: Seine Frau steigt in der Lokalpolitik auf, der Teenager-Sohn entfremdet sich täglich mehr von ihm und sein Job als Buchhalter langweilt ihn unsäglich. Als er abends seine gewohnten Bahnen im Schwimmbad zieht, bemerkt er plötzlich etwas Merkwürdiges: Eine bunt zusammengemischte Gruppe an Männern gleitet rhythmisch neben ihm durchs Becken.

Den Synchronschwimmern fehlt jedoch noch ein Mann, um tatsächlich kunstvollere Schwebefiguren ins Wasser zu zaubern. Unversehens wird Eric in der herzlichen Amateurtruppe aufgenommen. Und während das Ballett in Badehosen tatsächlich immer besser wird, findet auch Eric neuen Mut, sein Leben nochmal auf den Kopf zu stellen und seiner Frau zu beweisen, dass weitaus mehr in ihm steckt, als sie für möglich hielt.

Am Montag, 18.6., um 19:00 Uhr im englischen Original mit deutschen Untertiteln.

Hier geht's zum Filmtipp von Radio Okerwelle.

Tickets reservieren oder kaufen

IN DEN GÄNGEN

tägl. 21:10 (außer So), 16:30, So auch 11:00

Regie: Thomas Stuber, D 2017, 120 Min., ab 12 J., 4. Woche
Darsteller: Franz Rogowski, Sandra Hüller, Peter Kurth u.a.

Christian (Franz Rogowski) ist neu im Großmarkt. Schweigend taucht er in das unbekannte Universum ein: die langen Gänge, die ewige Ordnung der Warenlager, die surreale Mechanik der Gabelstapler.

Bruno (Peter Kurth), der Kollege aus der Getränkeabteilung, nimmt sich seiner an, zeigt ihm Tricks und Kniffe, wird ein väterlicher Freund. Und dann ist da noch Marion (Sandra Hüller) von den Süßwaren, die ihre kleinen Scherze mit Christian treibt. Als er sich in sie verliebt, fiebert der ganze Großmarkt mit. Doch Marion ist verheiratet – aber nicht sehr glücklich, wie es heißt.

Deutscher Filmpreis "Lola" 2018 für Franz Rogowski für die beste Hauptrolle in IN DEN GÄNGEN.

Tickets reservieren oder kaufen

Kurzfilm der Woche:

TWELFTH MAN

Regie: Duane Hopkins, GB 2014, 5:40 Min.

Im Februar 2014 trafen zur Mittagszeit tausende Fans von Newcastle United und des Sunderland A.F.C. aufeinander kurz bevor das zweite Derby der Saison angepfiffen wurde.

With the support of the MEDIA Program of the European Union