Universum Newsletter | 23.03.2021

Liebe Freundinnen und Freunde des Universums,

seit November 2020 ist das Kino ununterbrochen geschlossen. Über 70.000 Karten haben wir im Vor-Corona-Jahr 2019 verkauft, 2020 waren es noch 21.000.  Die festangestellten Mitarbeiter sind gefühlt seit ewig in Kurzarbeit, unsere engagierten und kinobegeisterten Aushilfen mussten sich längst andere Jobs suchen: beim Pizza-Bringdienst oder im Supermarkt. Keine Ahnung, ob sie wieder zurückkommen werden.

Unser Kino hangelt sich von einer Überbrückungshilfe zur nächsten. Wir gehörten in der Pandemie zu den ersten Orten, die geschlossen wurden, und wir werden bei den Letzten sein, die wieder öffnen dürfen. „Kultur ist systemrelevant"? Ein schlechter Witz.

„Ins Kino gehen" gehörte vor Corona zu den populärsten Freizeitbeschäftigungen für Jung und Alt. Ins Kino gehen ist eine demokratische Kulturpraxis, günstig, ohne Bildungsschranken, ein Angebot für viele und für alle Altersgruppen. Und Kinos können noch mehr.

Wer „das Universum" kennt, weiß, dass wir nicht nur Kulturort, sondern auch politischer Ort sind. Mainstream? Nicht unser Ding. Hinter den Filmen, die wir zeigen, stehen wir auch. Jedes Programm eine inhaltlich bewusste Entscheidung, ob langer oder kurzer Film, Spiel- oder Dokumentarfilm. Oft mit Filmschaffenden, die zum Gespräch anwesend sind. Oft in Zusammenarbeit mit anderen kulturellen, sozialen und politischen Initiativen, mit deren Anliegen wir uns identifizieren – von Refugium Flüchtlingshilfe über Café Riptide, von ver.di über VSE bis Cuba Sí.

Das Universum Filmtheater ist ein kultureller Ort mit Haltung, ein öffentlicher Ort, der im besten Sinn „gemeinnützig" ist – auch ohne Stempel vom Finanzamt. Denn Rücklagen haben wir keine, Rendite war nie unser Ziel, und die kleinen Gewinne – wenn sie mal anfallen - fließen in den Betrieb. Viele Braunschweiger*innen unterstützen das.

Allein 2020 haben Sie mit Spenden in fünfstelliger Höhe unser Überleben abgesichert. Tausende Gutscheine wurden verkauft. Und das bedeutet: Sie werden zurückkommen. Denn „ins Universum gehen" ist mehr als Filmkonsum – wir verbinden Menschen, während das Internet nur Computer verbindet. Kino kann aufklärerisch und emanzipatorisch wirken. Und es ist auch in Pandemiezeiten ein sicherer Ort. Das Universum wird leben.

Ihr Volker Kufahl

Filmtipp: DAS NEUE EVANGELIUM - jetzt online verfügbar!

DAS NEUE EVANGELIUM

Regie: Milo Rau, DE/IT/CH 2020, 107 Min.

Was würde Jesus im 21. Jahrhundert predigen? Wer wären seine Jünger?

Film- und Theaterregisseur Milo Rau (DAS KONGO TRIBUNAL) kehrt in der süditalienischen Stadt Matera zu den Ursprüngen des Evangeliums zurück und inszeniert es als Passionsspiel einer Gesellschaft, die geprägt ist von Unrecht und Ungleichheit. Gemeinsam mit dem Politaktivisten Yvan Sagnet, der Jesus verkörpert, erschafft Rau eine zutiefst biblische Geschichte.

Nach Jesus‘ Vorbild kehrt Yvan als „Menschenfischer“ in das größte der Flüchtlingslager bei Matera zurück. Unter den dort Gestrandeten findet er seine „Jünger“. Verzweifelte, die über das Mittelmeer nach Europa gekommen sind, um auf den Tomatenfeldern Süditaliens versklavt zu werden und dort unter unmenschlichen Bedingungen in regelrechten Ghettos hausen – allein in Italien sind das mehr als 500.000 Menschen. Gemeinsam mit ansässigen Kleinbäuerinnen und -bauern begründen sie die „Revolte der Würde“ („The Revolt of Dignity“), eine politische Kampagne, die für die Rechte von Migrantinnen und Migranten kämpft.

Hier geht's zum Film. Bitte geben Sie als "Lieblingskino" das Universum Filmtheater Braunschweig ein. Damit beteiligen Sie uns am Erlös!

(Foto: ©Fruitmarket/Langfilm/IIPM/Armin Smailovic)

Kennen Sie schon...?

Wir möchten die Zeit des Lockdowns nutzen, um Ihnen wöchentlich eine*n Mitarbeiter*in vorzustellen und zu Wort kommen zu lassen.

Diese Woche: Timucin, den Sie an der Kasse antreffen.

"Moin, ich bin Timucin und inzwischen seit 1,5 Jahren im Team des Universums.
 Die langweilige Zeit ohne das Universum verbringe ich zum Großteil am Schreibtisch beim Bearbeiten meiner Uniaufgaben und meinem neuen Hobby seitdem Lockdown, dem Kochen.

Ein besonderes, zunächst eher negatives Erlebnis hatte ich im Universum mit dem Film DER LEUCHTTURM. Es war tatsächlich der erste Film in meiner Kinolaufbahn, den ich nicht zu Ende gucken konnte. Paradoxerweise waren wir ein paar Woche nach dem Film im 1. Lockdown und somit wir alle in unserem eigenen Leuchtturm. Während des Lockdowns musste ich des Öfteren an den Film denken und begann allmählich die Botschaft und Kunst des Regisseurs zu verstehen. Aus meinem subjektiven Empfinden besteht die Botschaft des Films darin, dass wir soziale Wesen sind und stets dankbar sein sollten, für die Menschen, die uns umgeben.

Ich wünsche Ihnen allen viel Kraft und alles Gute beim Warten auf das Schiff, welches uns von der Leuchtturminsel abholt und freue mich, Sie bald wieder im Universum zu treffen!"

Sesselbestickung in vollem Gange

Stefan Elstermann (rechts im ersten Foto, links Tobias Jung vom Kino) und sein Team von Rokohl Polstermöbel kümmern sich derzeit um die Bestickung der Sessel - alles Handarbeit! Unsere Aktion "Besser sitzen!" bietet Besucher*innen die Möglichkeit, einen Kinosessel für einen Betrag von 250 Euro mit Namen (oder einer anderen Aufschrift) besticken zu lassen.

In den letzten Monaten des Lockdowns haben wir viele neue Sesselspenden bekommen. Rund 80 Sitze sind noch frei und warten auf Ihre Unterstützung!


SESSELSPENDE "Besser sitzen!"

Sichern Sie sich Ihren persönlichen Kinosessel und unterstützen Sie Braunschweigs einziges Programmkino! Für einen Betrag von 250 Euro sticken wir Ihren Namen auf den Sitz Ihrer Wahl. Suchen Sie sich Ihren Sessel hier aus. Wer zuerst kommt, sitzt zuerst! Und wer zuletzt kommt, na, Sie wissen schon...

201 Braunschweiger*innen sitzen schon!

Wir möchten uns bei allen Spender*innen der letzten Monate ganz herzlich bedanken!

Sie haben einmal mehr in dieser Krise entscheidend dazu beigetragen, dass das Universum Filmtheater überleben wird. Und in diesem Jahr werden wir uns mit einem schönen Programm revanchieren - versprochen!

Kontakt: info@universum-filmtheater.de

Wie Sie uns unterstützen können

SPENDEN

Universum Kinobetriebs GmbH
Braunschweigische Landessparkasse

IBAN: DE68 2505 0000 0199 8887 10
BIC: NOLADE2HXXX
Verwendungszweck: Spende

(leider steuerlich nicht absetzbar, da wir - zumindest bzw. nur dem Steuerrecht nach - nicht gemeinnützig sind)


GUTSCHEINE KAUFEN

Gern können Sie unter gutschein@universum-filmtheater.de Gutscheine bestellen. Ab 10€ in 10er Schritten aufwärts ist dies möglich. Dazu einfach den gewünschten Betrag zzgl. 1,55€ auf unser Konto mit dem Verwendungszweck: "Gutschein Nachname" überweisen. Bitte geben Sie Ihre Lieferadresse an.

>> Hier geht's zum Gutscheinkauf.

Dieser Newsletter wurde versendet von:
Universum Kinobetriebs GmbH | Geschäftsführer: Volker Kufahl
USt-Ident.Nr.: DE261848087| HRB: 201446 | Sitz der Gesellschaft: Braunschweig
Kontakt: Neue Straße 8 | 38100 Braunschweig | Telefon: 0531 - 702215-50
E-Mail: info@universum-filmtheater.de