Universum Newsletter | 26.11.2019

NEU: A RAINY DAY IN NEW YORK

tägl. 19:00 (außer Mo), 17:00 (Di 16:30), 14:30, So auch 11:00, So 19:00 in engl. OmU

A RAINY DAY IN NEW YORK ist eine Liebeserklärung an das alte New York, ein so nostalgisches wie romantisches Portrait der Stadt der Städte – und eine Liebesgeschichte, in der Woody Allen einen liebevollen Blick auf die kleinen und großen Wunder und Katastrophen des Lebens wirft.


DOKU: WAR OF ART

So, 8.12., 11:15

„War of Art“ erzahlt von der Nordkoreareise des Regisseurs mit einer internationalen Künstlergruppe im Jahr 2017. Der Austausch stand unter keinem guten Stern, denn in diesen Tagen eskalierte der Atomstreit zwischen den USA und Nordkorea.


MUSEUM MEETS MOVIE: DIE ABENTEUER DES TILL ULENSPIEGEL

Mo, 9.12., 19:00

DIE ABENTEUER DES TILL ULENSPIEGEL ist eine der wenigen Koproduktionen zwischen Frankreich und der DDR. Wir zeigen die digital restaurierte Fassung des Films.

Foto Quelle: DIF
Filmplakat von "Die Abenteuer des Till Ulenspiegel" (1956/57)

In Kooperation mit dem Herzog-Anton-Ulrich-Museum.


DOK AM MONTAG: VON BIENEN UND BLUMEN

Mo, 9.12., 19:00

Ein biografischer, witziger Dokumentarfilm von und mit der Regisseurin Lola Randl.

In Kooperation mit Slow Food Braunschweiger Land.



10 BRAUNSCHWEIGER*INNEN, 10 FILME, 10 MONATE

Am 9.9.2019 feierte das Universum Filmtheater seinen 10. Geburtstag, und dazu verschenken wir das Kino 10 Monate lang 10mal an 10 Braunschweiger*innen!

Wie funktionierts? Mehr Infos gibt's hier.

Abspannen im »abspann«

abspann

»abspann«

Besuchen Sie Braunschweigs einziges Kino-Bistro! Ob vor, nach oder auch ohne Film – im »abspann« bieten wir Raum für Gespräche rund um das Kinoprogramm.

Öffnungszeiten:

Mo-Fr ab 18:00 Uhr

So 15:30-20:00 Uhr

Sa geschlossene Veranstaltung

Unser Programm vom 05.12.-12.12.19

Reservierungen für unsere Vorführungen sind telefonisch unter

0531 - 70 22 15 50 täglich 15 Minuten vor dem ersten Vorstellungsbeginn - 21:30 Uhr

oder direkt über unsere Homepage »»»» Programmübersicht möglich.

Kassen-Öffnungszeiten:

Die Kasse öffnet täglich 15 Minuten vor dem ersten Vorstellungsbeginn und schließt um 21:30 Uhr

 

Folgt uns und bleibt auf dem neusten Stand!

Facebook: https://www.facebook.com/universumfilmtheater 

Instagram: https://www.instagram.com/universumfilmtheater


NEU: A RAINY DAY IN NEW YORK

tägl. 19:00 (außer Mo), 17:00 (Di 16:30), 14:30, So auch 11:00, So 19:00 in engl. OmU

Regie: Woody Allen, USA 2019, 93 Min., o.A., Bundesstart

Darsteller*innen: Timothée Chalamet, Elle Fanning, Selena Gomez, Jude Law, Diego Luna und Liev Schreiber u.a.

Mit seiner College-Liebe Ashleigh plant Gatsby ein romantisches Wochenende in New York. Ashleigh soll für die College-Zeitung den berühmten Regisseur Roland Pollard interviewen, in der verbleibenden Zeit möchte Gatsby ihr seine Stadt zeigen – und das ist vor allem das alte New York. Doch Ashleigh wird von Roland Pollard nach dem Interview zu einem Screening seines neuesten Films eingeladen. Während sie mit ihm von einer unerwarteten Situation in die nächste schlittert, muss sie Gatsby immer wieder vertrösten. Auf sich allein gestellt, lässt dieser sich im Regen durch die Straßen New Yorks treiben. Und trifft dabei nicht nur auf Chan, die jüngere Schwester seiner Ex-Freundin. So ist am Ende eines regnerischen Tages für beide nichts mehr so, wie sie es zuvor erwartet hatten…


DOKU: WAR OF ART

So, 8.12., 11:15

Regie: Tommy Gulliksen, D/NO 2019, 100 Min., o.A.

„War of Art“ erzahlt von der Nordkoreareise des Regisseurs mit einer internationalen Künstlergruppe im Jahr 2017. Der Austausch stand unter keinem guten Stern, denn in diesen Tagen eskalierte der Atomstreit zwischen den USA und Nordkorea.

Dennoch ist „War of Art“ vor allem von Momenten der Annäherung geprägt und beweist – mit viel Humor: Auch Missverständnisse können für die Verständigung der Kulturen produktiv gemacht werden.



MUSEUM MEETS MOVIE: DIE ABENTEUER DES TILL ULENSPIEGEL

Mo, 9.12., 19:00

Regie: Gérard Philipe, Joris Ivens (Mitarbeit), F/DDR 1956/57, 85 Min.

Darsteller*innen: Gérard Philipe, Erwin Geschonnek u.a.

DIE ABENTEUER DES TILL ULENSPIEGEL ist eine der wenigen Koproduktionen zwischen Frankreich und der DDR. Wir zeigen die digital restaurierte Fassung des Films.

Die Niederlande im 16. Jahrhundert. Spanische Truppen unter Philipp II. ziehen brennend und mordend durch Flandern. In Damme wird Till Ulenspiegels Vater wegen seines Widerstandes gegen die Spanier auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

Aus dem Possenreißer Till wird ein mutiger und listiger Kämpfer gegen die fremde Besatzung. Es gelingt ihm, sich als Hofnarr bei dem Statthalter Herzog Alba einzuschleichen, wo er die Ermordung des Prinzen von Oranien verhindern kann. Dieser ruft die Niederländer zum Kampf gegen die Spanier auf. Nach erfolgreichem Aufstand kann Till Ulenspiegel endlich mit seiner Verlobten Nele in Damme glücklich werden.

Foto Quelle: DIF
Filmplakat von "Die Abenteuer des Till Ulenspiegel" (1956/57)

Seit diesem Herbst lassen wir eine Kooperation wiederauferstehen! Begleitend zur Ausstellung „Brueghel. Ein Meisterwerk restauriert" im Herzog Anton Ulrich Museum zeigen wir Filme, die sich auf unterschiedliche Weise mit den Themen Widerstand und Restaurierung, aber auch der Künstlerdynastie Brueg(h)el auseinandersetzen. Jeder Film wird mit einem Kurzvortrag von einem Fachwissenschaftler eingeführt.

Ein Wimmelbild erster Güte schlummerte nämlich ahrzehntelang im Depot des Museums: eine „Kreuztragung“ von keinem Geringeren als Pieter Brueghel d. J., dem Sohn des berühmten Malers Pieter Bruegel d. Ä.! Doch aufgrund schwerer Schäden konnte das Gemälde nie ausgestellt werden. Von 2017 bis 2019 wurde das Werk nun aufwändig restauriert.

Anlässlich der Filmvorführung können für den jeweils darauffolgenden Sonntag Karten für eine exklusive Führung durch die Ausstellung erworben werden.

In Kooperation mit dem Herzog-Anton-Ulrich-Museum.


DOK AM MONTAG: VON BIENEN UND BLUMEN

Mo, 9.12., 19:00

Ein mit sommerlichen Bildern illustriertes Portrait von Städtern, die sich in unbekanntes Terrain aufmachen und versuchen, auf dem Land in Brandenburg heimisch zu werden. Pflügen, säen, pflanzen, Tiere halten, schlachten, ernten und die größte Herausforderung von allen: mit den Einheimischen und mit sich selbst zurechtkommen - Ein biografischer, witziger Dokumentarfilm von und mit der Regisseurin Lola Randl.

In Kooperation mit Slow Food Braunschweiger Land.

Wiederholung: So, 15.12., 11:15


DER LEUCHTTURM

tägl. 21:00 (So + Mo in OmU)

Regie: Robert Eggers, CAN/USA 2019, 109 Min., ab 16 J., 2. Woche

Darsteller*innen: Robert Pattinson, Willem Dafoe, Valeriia Karaman u.a.

Ein entlegener Leuchtturm-Außenposten an der Küste Neuenglands wird zum Schauplatz eines archaischen Duells zweier dem Wahnsinn nahen Männer. Thomas Wake (Willem Dafoe) und Efraim Winslow (Robert Pattinson) werden in eine marode Leuchtturmanlange auf einer einsamen Insel gesandt, um sie zu warten und in Betrieb zu halten.

Zur Zeit der Jahrhundertwende an der rauen Atlantikküste ist das eine wichtige Aufgabe, die sich mehr und mehr in einen Überlebenskampf verwandelt. Die zwei extrem unterschiedlichen Charaktere prallen ungebremst aufeinander und als ein nicht enden wollender Sturm über sie hinwegzieht, wird aus psychologischen Sticheleien schon bald ein brutaler Nervenkrieg.

Ausgezeichnet mit dem Preis der internationalen Filmkritik, Cannes Filmfestival 2019.


OFFICIAL SECRETS

tägl. 18:45 (außer Mo), Mi 18:45 in OmU

Regie: Gavin Hood, GB 2019, 112 Min., ab 6 J., 3. Woche

Darsteller*innen: Keira Knightley, Matt Smith, Ralph Fiennes u.a.

Die Britin Katharine Gun (Keira Knightley) gehört zu den wichtigsten Whistleblower*innen unserer Zeit: Vor 16 Jahren riskierte sie alles, um die Irak-Invasion durch die USA abzuwenden.

Unmittelbar vor der Invasion im Jahr 2003 ließ sie ein streng geheimes Memo der National Security Agency (NSA) durchsickern. Darin forderte die USA eine illegale Spionageoperation gegen Mitglieder des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen, um kleinere, unentschiedene Mitgliedsstaaten zu erpressen, damit sie für den Krieg stimmen.

OFFICIAL SECRETS erzählt die packende, mutige Geschichte der Übersetzerin, die Unrecht nicht einfach hinnehmen wollte und unter größtmöglichen Konsequenzen für sich und ihr engstes Umfeld die Wahrheit ans Licht brachte.

Mit einer umwerfenden Keira Knightley, Matt Smith, Ralph Fiennes u.a.. Vom Oscar-prämierten Regisseur und Schauspieler Gavin Hood ("X-Man Origins: Wolverine"), der mit diesem Film klarmacht, dass das Kino immer noch als Ort funktionieren kann, um politische Debatten anzustoßen.

Hier geht's zum Interview mit Keira Knightley.


LARA

tägl. 16:30 (außer Di)

Regie: Jan Ole Gerster, D 2019, 98 Min., o.A., 5. Woche

Darsteller*innen: Corinna Harfouch, Tom Schilling u.a.

Es ist Laras (Corinna Harfouch) sechzigster Geburtstag. Eigentlich hätte sie allen Grund zur Freude, denn ihr Sohn Viktor (Tom Schilling) gibt an diesem Abend das wichtigste Klavierkonzert seiner Karriere. Schließlich war sie es, die seinen musikalischen Werdegang entworfen und forciert hat.

Doch Viktor ist schon seit Wochen nicht mehr erreichbar und nichts deutet darauf hin, dass Lara bei seiner Uraufführung willkommen ist. Kurzerhand kauft sie sämtliche Restkarten und verteilt sie an jeden, dem sie an diesem Tag begegnet. Doch je mehr Lara um einen gelungenen Abend ringt, desto mehr geraten die Geschehnisse außer Kontrolle.

Der neue, gefeierte Film von Jan Ole Gerster (OH BOY), mit einer überragenden Corinna Harfouch in der Hauptrolle.

Auszeichnung für Corinna Harfouch als Beste Schauspielerin, Karlovy Vary Film Festival 2019. Auszeichnung der Internationalen Filmkritikervereinigung FIPRESCI für Regisseur Jan Ole Gerster, Filmfest München 2019.


PARASITE

tägl. 21:15

Regie: Regie: Bong Joon Ho, KOR 2018 , 133 Min., ab 16 J., 8. Woche

Darsteller*innen: Song Kang Ho, Choi Woo Shik u.a.

Familie Kim ist ganz unten angekommen: Sie hausen in einem Keller und sind sich für keinen Aushilfsjob zu schade. Erst als der Jüngste eine Anstellung als Nachhilfelehrer in der Villa der Familie Park antritt, steigen die Kims ein ins Karussell der Klassenkämpfe. Mit findigen Tricksereien gelingt es ihnen, die bisherigen Bediensteten der Familie Park nach und nach loszuwerden. Doch dann löst ein unerwarteter Zwischenfall eine Kette von Ereignissen aus.

Gewinner der Goldenen Palme von Cannes 2019.


DEUTSCHSTUNDE

Do - Sa 14:30

Regie: Christian Schwochow, D 2018, 125 Min., ab 12 J., 10. Woche

Darsteller*innen: Ulrich Noethen, Tobias Moretti, Johanna Wokalek u.a.

Mit DEUTSCHSTUNDE hat Regisseur Christian Schwochow („Bad Banks“, "Paula", "Die Unsichtbare", "Novemberkind") einen der großen Welterfolge der deutschen Literatur von Siegfried Lenz aus dem Jahr 1968 verfilmt.


SYSTEMSPRENGER

So + Mo + Mi 14:30, Di 14:15

Regie: Nora Fingscheidt, D 2019, 125 Min., ab 12 J., 12. Woche

Darsteller*innen: Helena Zengel, Albrecht Schuch, Lisa Hagmeister u.a.

SYSTEMSPRENGER, das Spielfilmdebüt der Braunschweigerin Nora Fingscheidt, gewann auf der diesjährigen 69. Berlinale den Silbernen Bären (Alfred-Bauer-Preis) und geht als deutscher Beitrag ins Oscar®-Rennen 2020 in der Kategorie „International Feature Film“. Hier geht's zum Interview mit Nora Fingscheidt.


Kurzfilm der Woche

CATASTROPHE

Regie: Jamille van Wijngaarden, NL 2017, 2:15 Min.

Wenn der Vogel im Käfig plötzlich tot ist, richten sich natürlich alle Augen auf den Kater. Verzweifelt versucht er nun, alles richtig zu machen - und macht es mit jeder Minute schlimmer.

Demnächst im Universum

Ab 12. Dezember: WILD ROSE

Die gerade aus dem Knast entlassene Rose-Lynn Harlan (Jessie Buckley) steckt voller Talent, Ausstrahlung und Lebensfreude. Die Mutter zweier Kinder will nichts dringlicher, als Glasgow endlich den Rücken zu kehren und sich auf den Weg nach Nashville zu machen, wo sie auf eine Karriere als Countrysängerin hofft.

Doch ihre Mutter erinnert sie immer wieder an ihre Verpflichtungen den Kindern gegenüber — und so fügt sich Rose-Lynn ihrem Schicksal. Vorerst zumindest...

"Die Geschichte rund um eine auf die schiefe Bahn geratene Countrysängerin besticht mit Anarchie, Aufrichtigkeit und einer meisterhaften Hauptdarstellerin. ... Und Jessie Buckley alleine ist bereits das Kinoticket wert." (programmkino.de)


SOUND ON SCREEN: ARETHA FRANKLIN - AMAZING GRACE

Do, 12.12., 19:00

Bereits 1972 vom späteren Starregisseur Sydney Pollack gefilmt, ist der legendäre Auftritt von Soul-Legende Aretha Franklin in einer Kirche in Los Angeles erst jetzt,  dank digitaler Technik endlich wieder erlebbar. AMAZING GRACE ist mehr als ein Konzertfilm. Er ist pure Soul-Energie, ein mitreißender musikalischer Gottesdienst und ein faszinierendes Zeitdokument. Noch nie hat man die begnadete Sängerin so hautnah, so konzentriert und voller Demut erlebt. Ein einmaliges Kinoerlebnis!

Anschließend Soulparty mit DJ Butch Cassidy im Riptide.

>>>Der Vorverkauf hat begonnen.


EXTRA: VERTEIDIGER DES GLAUBENS

So 15.12., 14 Uhr

VERTEIDIGER DES GLAUBENS erzählt die Geschichte eines Mannes, dessen Lebensaufgabe es war, die Kirche und ihre Werte zu bewahren, der sie aber stattdessen in ihre größte Krise führte: Joseph Ratzinger, der deutsche Papst Benedikt XVI.


DOK AM MONTAG: AILOS REISE

Mo, 16.12., 19:00

Eine Geschichte im Herzen der spektakulären Natur Lapplands: Der Film zeigt die so noch nie gefilmte Reise eines kleinen Rentierjungen und seiner Herde über hunderte Kilometer durch unberührte Landschaften: Jeder Tag ein neues Abenteuer! Zwei Jahre lang trotzte das Filmteam den widrigen Wetterverhältnissen, um die frühe Lebensphase eines jungen Rentiers zu dokumentieren.

Erzählt von Anke Engelke!

Wiederholung: So, 22.12., 11:15


Ab 19. Dezember: MOTHERLESS BROOKLYN

"Motherless Brooklyn" folgt Lionel Essrog (Edward Norton), einem einsamen Privatdetektiv mit Tourette-Syndrom, bei seinem riskanten Vorhaben, den Mord an seinem Mentor und einzigen Freund Frank Minna (Bruce Willis) aufzuklären. Mit nichts weiter als einigen Hinweisen, aber befeuert von seinem drängenden, obsessiven Verstand, deckt Lionel streng gehütete Geheimnisse auf, die entscheidend für das Schicksal und das Gleichgewicht von New York sind.

Der rätselhafte Mord spült ihn in Gin geschwängerte Jazzklubs in Harlem, in die unnachgiebigen Slums von Brooklyn und schließlich in die vergoldeten Säle der Mächtigen von New York. Um seinen Freund zu ehren, nimmt Lionel den Kampf gegen Gangster, Korruption und den gefährlichsten Mann der Stadt auf - auch um die Frau zu schützen, die seine eigene Rettung sein könnte.

Regie und Drehbuch: Edward Norton.

Mit Alec Baldwin, Willem Dafoe, Bruce Willis, Gugu Mbatha-Raw und Edward Norton.


Ab 26. Dezember: DER GEHEIME ROMAN DES MONSIEUR PICK

In einer fern liegenden Bibliothek entdeckt eine junge Lektorin ein Buch, das noch nicht veröffentlicht worden ist und sofort zum Bestseller wird. Es stellt sich heraus, dass der Autor des Romans ein Pizzabäcker aus einem bretonischen Dorf ist.

Mit fröhlicher Klugheit erzählt DER GEHEIME ROMAN DES MONSIEUR PICK von der Liebe zu den Büchern, von der Lust am Erzählen und vor allem an der Enthüllung. Mit hinterlistigem Humor verwickelt uns Regisseur Rémi Bezançon in ein abenteuerliches Versteckspiel voller Finten und Überraschungen. Es gelingt eine fesselnde Parodie der Verlagsbranche und ein so unterhaltsamer wie intelligenter Kinospaß.

Der neue Film von Rémi Bezançon ("C'est la vie - So sind wir, so ist das Leben"), mit Fabrice Luchini und Camille Cottin.


Ab 2. Januar: JUDY

Vor genau 80 Jahren wurde das "kleine Mädchen mit der großen Stimme" als Dorothy in "The Wizard of Oz" zum gefeierten Kinderstar und avancierte zu einer der beliebtesten Bühnen-Ikonen aller Zeiten: Judy Garland, die Grande Dame Hollywoods.

JUDY ist der Blick hinter die Kulissen einer großen Karriere im kompromisslosen Rampenlicht des Showbusiness. Mit einer außergewöhnlichen schauspielerischen Leistung zeichnet Renée Zellweger die Lebensgeschichte Judy Garlands nach und zeigt sie in ihrer gesamten Zerrissenheit - zwischen Stolz und Verletzlichkeit, der Sehnsucht nach Anerkennung und überbordender Lebensfreude.

Mit vielen ihrer beliebtesten Songs ist JUDY eine Liebeserklärung und tiefe Verneigung vor einer einzigartigen Frau, die bis heute mit ihrer Stimme mitten ins Herz trifft und die Menschen träumen lässt von einer Welt jenseits des Regenbogens.


CINEMATHEK: WEITERMACHEN SANSSOUCI

Mi, 8.1., 19:00

"Die Klimaforscherin Phoebe Phaidon (Sarah Ralfs) verschlägt es für einen Lehrauftrag an das Institut für Kybernetik einer Berliner Universität. Dort hat sie sich mit ihren Kolleg*innen inmitten eines extern finanzierten Projektes zur VR-Simulierung des Klimawandels mit den bürokratischen, sozialen und strukturellen Hürden einer universitären Organisationsstruktur auseinanderzusetzen, um am Ende die rettende Evaluierung zu überstehen.

Zwischen Studierendenprotesten, Brandschutzverordnungen, narkotisierenden Referaten, Nudging-Pathos und anderen akademischen Skurrilitäten läuft Weitermachen Sanssouci nicht nur auf einen kritischen Blick auf universitäre Logiken und ihrer halbgare, künstliche Etikette hinaus, sondern auch auf ein apokalyptisches Ende hinaus, das die Grenzen zwischen Fiktion und Realität innerhalb des Evaluierungsprozesses in Frage stellt."

Mit Sarah Ralfs, Sophie Rois, Maryam Zaree, Philipp Hauß u.a.

In Kooperation mit Daumenkino.


Ab 9. Januar: QUEEN & SLIM

Aus einem einfachen Date wird eine aufwühlende Jagd nach Gerechtigkeit. GET OUT-Star Daniel Kaluuya und Leinwandentdeckung Jodie Turner-Smith spielen die Hauptrollen in dem berührenden „Auf der Flucht“-Drama.

Basierend auf einer Story von Lena Waithe und Bestseller-Autor James Frey verfasste Waithe in der Tradition von THELMA & LOUISE und natürlich BONNIE & CLYDE das Drehbuch dieses eindringlichen Liebesdramas, mit der die zweifache Grammy-Gewinnerin Melina Matsoukas (MASTER OF NONE) ihr packendes Kinoregiedebüt gibt und sich dem erschütternden menschlichen Tribut des Rassismus und dem lebensgefährlichen Preis der Gewalt stellt.


CAN'T BE SILENT: DIE NEUEN KINDER VON GOLZOW

Mi, 15.1.20, 19:00

Golzow war einst für Winfried Junges Langzeitdokumentarfilmprojekt „die Kinder von Golzow“ berühmt. Doch heute ist nicht mehr viel los in Golzow. Geblieben sind 857 Einwohner, ein Bäcker, ein Imbiss, eine Grundschule mit zu wenig Kindern, ein Filmmuseum mit zu wenig Besuchern – und viele Erinnerungen an bessere Zeiten.
„Flüchtlinge sind eine Chance für uns“, sagt Bürgermeister Schütz. Und so leben seit kurzem zwei syrische Familien im Dorf, Frank Schütz will weitere holen und träumt von Nachwuchs für Feuerwehr, Sportverein und Tanzclub, von syrischen Altenpflegern und einem arabischen Dorf-Restaurant. Doch als der Landrat eine temporäre Massenunterkunft für allein stehende Männer in Golzow plant, formt sich Widerstand im Dorf.
Familie Sayed Ahmad probiert den Neuanfang in Golzow.

„Die neuen Kinder von Golzow“ erzählt die Geschichte des Golzower Integrationsexperiments und zeichnet gleichzeitig ein sensibles Portrait der Familie Sayed Ahmad.

In Kooperation mit der Refugium Flüchtlingshilfe, unterstützt von der Eintracht Braunschweig Stiftung und der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz: unsere 3. Staffel der Filmreihe "Can't be silent".


Ab 16. Januar: LINDENBERG! MACH DEIN DING!

Von seiner Kindheit im westfälischen Gronau bis zum ersten, alles entscheidenden Bühnenauftritt in Hamburg 1973; von seinen Anfängen als hochbegabter Jazz-Schlagzeuger und seinem abenteuerlichen Engagement in einer US-amerikanischen Militärbasis in der Libyschen Wüste, über Rückschläge mit seiner ersten LP bis zu seinem Durchbruch mit Songs wie "Mädchen aus Ost-Berlin" oder "Hoch im Norden" und "Andrea Doria": LINDENBERG! MACH DEIN DING erzählt die Geschichte eines Jungen aus der westfälischen Provinz, der eigentlich nie eine Chance hatte, und sie doch ergriffen hat, um Deutschlands bekanntester Rockstar zu werden - ein Idol in Ost und West.

Mit über 4,4 Millionen verkauften Tonträgern ist Udo Lindenberg die Ikone der deutschen Rockmusik. Es gibt keinen bekannteren deutschen Star, der heute noch Stadion um Stadion ausverkauft. Dies ist der Anfang seiner großartigen Geschichte.


Ab 30. Januar: SORRY WE MISSED YOU

Newcastle: Ricky Turner und seine Familie kämpfen gegen die Folgen der Finanzkrise 2008. Die Familie hat Schulden, und als der Vater einen neuen Van bekommt, bietet sich ihnen endlich die Chance, die Misere zu beenden. Er will ein Franchise als selbstständiger Fahrer eines Lieferservices betreiben und hofft, hierdurch ein wenig von seiner Unabhängigkeit zurückzuerlangen.

Doch die Bedingungen in der schönen neuen Arbeitswelt sind gnadenlos. Rickys neuer Job ist härter als gedacht, aber auch die Arbeit seiner Frau Abbie als Krankenschwester ist nicht einfach.

Lange wurde uns erzählt, wenn du hart arbeitest, dann hast du ein gutes Leben, kannst deine Familie versorgen und bist sicher. Aber das hat sich geändert — und das ist kein Scheitern des Kapitalismus, das ist purer Kapitalismus, wie er funktioniert.“ (Ken Loach).

Der neue Film eines der wichtigsten Regisseure unserer Zeit - Ken Loach. Mit einem Drehbuch von Paul Laverty.


"Besser sitzen!"

Sichern Sie sich Ihren persönlichen Kinosessel und unterstützen Sie Braunschweigs einziges Programmkino! Für einen Betrag von 250 Euro sticken wir Ihren Namen auf den Sitz Ihrer Wahl. Suchen Sie sich Ihren Sessel hier aus. Wer zuerst kommt, sitzt zuerst!

120 Braunschweiger sitzen schon!

Kontakt: info@universum-filmtheater.de

Unsere Geschenkidee für Sie

Ganz prima zu verschenken!

Die Universum-Kinogutscheine: für €10 oder €20.

Jetzt an unserer Kinokasse erhältlich.

Einzulösen für cineastische und kulinarische Genüsse.

LichtBlick - Heute tun, was morgen zählt

Wir sind seit dem 1. Januar 2014 dabei und beziehen 100% Ökostrom von LichtBlick!

Vorverkaufsstelle des Staatstheaters Braunschweig

Das UNIVERSUM Filmtheater ist auch offizielle Vorverkaufsstelle des Staatstheaters. Während unserer regulären Öffnungszeiten können Sie an der Kinokasse täglich Karten für anstehende Veranstaltungen kaufen (Jokervorstellungen ausgenommen, kein Aboservice).

Das Programm und weitere Informationen finden Sie hier.


Eintrittspreise

 

»»»» hier geht es zu unseren Eintrittspreisen

 

 

Dieser Newsletter wurde versendet von:
Universum Kinobetriebs GmbH | Geschäftsführer: Volker Kufahl
USt-Ident.Nr.: DE261848087| HRB: 201446 | Sitz der Gesellschaft: Braunschweig
Kontakt: Neue Straße 8 | 38100 Braunschweig | Telefon: 0531 - 702215-50
E-Mail: info@universum-filmtheater.de