Logo

Vorschau

Ab 1. März: CALL ME BY YOUR NAME

Mit seinem neuen Film bringt Luca Guadagnino ("A Bigger Splash") eine sinnlich-transzendentale Geschichte über die erste Liebe auf die große Leinwand, basierend auf André Acimans gefeiertem Roman.

Nominiert für vier Oscars, darunter Bester Film und Bester Hauptdarsteller (Timothée Chalamet).


EXTRA: KINDERFILMFEST SEHPFERDCHEN

4. - 11. März

Anspruchsvolles und spannendes Kino für kleine und große Filmfans bietet das 6. Kinderfilmfest "Sehpferdchen". Das Sehpferdchen gilt als wichtigste Kinderkulturveranstaltung im Bereich Film in Braunschweig und der Region. Das Festival bietet dabei mehr als reine Filmkunst: Jeder Film wird moderiert und im Anschluss hat das Publikum die Möglichkeit, im Kinosaal an einem Filmgespräch teilzunehmen.

Unser Programm:

Mein Leben als Zucchini (So, 4.3., 14:30 Uhr)

Nur ein Tag (Fr, 9.3., 16:45 Uhr)

Auf Augenhöhe (Sa, 10.3., 16:45 Uhr)

Hotel Big L (So, 11.3., 14:30 Uhr)

»»» Hier gibt es mehr Informationen zum Kinderfilmfest Sehpferdchen


DOK am Montag: LEANING INTO THE WIND - ANDY GOLDSWORTHY

Mo, 5.3., 19:00

Vor 16 Jahren faszinierte Thomas Riedelsheimers vielfach preisgekrönter "Rivers and Tides" das Kinopublikum weltweit. Nachdem sie sich 10 Jahre nicht gesehen hatten, trafen Riedelsheimer und Goldsworthy sich 2011 in Schottland wieder – und beschlossen, sich an einen neuen Film zu wagen. "Leaning into the Wind" folgt dem Künstler über mehrere Jahre bei seiner Arbeit, nach Brasilien, in die USA, nach Gabun, Frankreich, Spanien, England und Schottland. Wieder gelingt es Thomas Riedelsheimer, das faszinierende Universum Andy Goldsworthys und seine Skulpturen in hinreißende Bilder und Töne zu fassen.

Wiederholung am So, 11.3. um 11:15 Uhr.


Ab 8. März: ARTHUR & CLAIRE

Ein Mann, eine Frau und eine Nacht, in der es um alles oder nichts geht. In einem Hotel in Amsterdam begegnen sich zwei Menschen, von denen jeder für sich bereits mit dem Leben abgeschlossen hatte. Doch dann vereitelt Arthur (Josef Hader), der nur ein letztes stilvolles und vor allem einsames Dinner im Sinn hatte, durch Zufall den Plan der jungen Claire (Hannah Hoekstra)...


DOK am Montag: IM NAMEN DER TIERE

Mo, 12.3., 19:00

Wir lieben Katzen, Hunde und Pferde, sie sind die besten Freunde des Menschen. Die sogenannten "Nutztiere" werden dagegen gequält und ausgebeutet. Ein absurder Widerspruch: Dass Fleisch, Milch, Daunen oder Pelze von Tieren mit Charakter und eigenen Bedürfnissen stammen, die einzig für unsere Zwecke gezüchtet und getötet werden, verdrängen wir erfolgreich.

"Im Namen der Tiere" zeigt die grausame Realität, die durch diese Gleichgültigkeit entsteht, und erhebt die Stimme für einen gerechten Umgang mit Tieren.

In Kooperation mit Slow Food Braunschweiger Land.


EXTRA: SUFFRAGETTE - TATEN STATT WORTE

Mo, 12.3., 19:00

Maud (Oscar®-nominiert: Carey Mulligan) ist eine arbeitende Mutter, die zunächst eher zufällig in die beginnende Frauenrechtsbewegung um Emmeline Pankhurst (Oscar®-Preisträgerin Meryl Streep) hineingezogen wird. Mauds Wunsch nach Gleichberechtigung führt dazu, dass sie ihren Job verliert, von ihrem Ehemann auf die Straße gesetzt wird und selbst um das Recht ihren Sohn zu sehen kämpfen muss. Aber die Frauen, sogenannte Suffragetten, halten zusammen– um gemeinsam den inspirierenden und herzerweichenden Kampf um Frauenrechte, um Würde und Selbstbestimmung fortzusetzen.

In Kooperation mit der Frauenberatungsstelle Braunschweig.


Ab 15. März: THE FLORIDA PROJECT

"The Florida Project" ist ein mitreißender Film über das Erwachsenwerden und eine ganz besondere Mutter-Tochter-Beziehung. Ein glücklicher Film über eine unschöne Welt. Oscar-Nominierung für Willem Dafoe als Bester Nebendarsteller!


SOUND ON SCREEN: LIBERATION DAY

Do, 15.3., 19:00

"First we take Manhattan and then we take Pyongyang!" Die wahrscheinlich immer noch provokativste Band der Welt am ironiefreiesten Ort der Erde – ein "Documentary Musical". 2016 reist die slowenische Avantgarde Kultband Laibach nach Nordkorea, wo sie zum Jahrestag der Befreiung von der japanischen Besatzung zwei Konzerte mit Coversongs von The Sound Of Music zum Besten gibt.

Anschließend Live: DJ "Tanz mit Laibach" im Café Riptide.

In Kooperation mit dem Café Riptide.

Karten sind ab sofort im Vorverkauf online oder an der Kinokasse erhältlich!

»»» Mehr zu Sound on Screen


DOK am Montag: EXHIBITION ON SCREEN: CÉZANNE - PORTRAITS EINES LEBENS

Mo, 19.3., 19:00 in der Reihe "Kunst Bewegt"

Man kann die Kunst des 20. Jahrhunderts nicht ausreichend würdigen, ohne die Bedeutung und das Genie Paul Cézannes zu verstehen. Mit Hilfe von Interviews renommierter Kuratoren und Experten der National Portrait Gallery London, dem MoMa New York, der National Gallery of Art Washington und dem Musée d’Orsay Paris nimmt der Film das Publikum mit auf eine Reise jenseits der Ausstellung. Wir besuchen die Orte, an denen Cézanne lebte und arbeitete und beleuchten einen Künstler, der sicherlich einer der am wenigsten bekannten Impressionisten ist – bis jetzt.

Wiederholung am So, 25.3. um 11:15 Uhr.


Ab 22. März: I, TONYA

Sie war die berühmteste Person der Welt – nach Bill Clinton. Als erste Amerikanerin vollzog Tonya innerhalb eines Wettbewerbs gleich zwei sogenannte Dreifach-Axel – einen der anspruchsvollsten Sprünge im Eiskunstlauf. Ihr Name wird jedoch für alle Zeiten mit dem schlecht geplanten und stümperhaft durchgeführten Attentat auf ihre Konkurrentin Nancy Kerrigan in Verbindung bleiben, das ihre Erzrivalin trainingsunfähig machen und Tonya den Sieg in den amerikanischen Meisterschaften sichern sollte – doch es kam anders…

Nominiert für drei Oscars (darunter Beste Hauptdarstellerin Margot Robbie) erzählt "I, Tonya" mit viel schwarzem Humor und sozialem Realismus die unglaubliche, aber wahre Geschichte der aus einfachen Verhältnissen stammende Eiskunstläuferin Tonya Harding, um die sich einer der größten und verrücktesten Skandale der Sportgeschichte spannt.


DOK am Montag: DIE TEMPERATUR DES WILLENS

Mo, 26.3., 19:00

Lange Zeit traten die "Legionäre Christi" vor allem als papsttreue und schnell wachsende Gemeinschaft mit Erfolg bei der Jugend in Erscheinung. Nach einem beispiellosen Missbrauchsskandal um den mexikanischen Ordensgründer kühlte die Begeisterung jedoch spürbar ab. Für die verbliebenen Mitglieder hat sich dadurch aber an ihrer Mission nichts geändert. Der Film folgt den "Legionären" bei ihrer Arbeit in Deutschland und ermöglicht so einen seltenen Einblick in die Denkmuster und Überlebensstrategien religiöser Vereinigungen und den Glauben in der heutigen Zeit.

Wiederholung am So, 1.4. um 11:15 Uhr.


Sie finden uns auch auf Facebook:

Klicke hier:    für das UNIVERSUM