Das Projekt

Wer wir sind und was wir wollen

Die Gesellschafter des Universum Filmtheaters (von re: Peter Wentzler, Angela v. Schreiber-Stroppe, Marit Vahjen, Edgar Merkel, Heinz Wilke, Volker Kufahl sowie Notar Hans-Heinrich Heiser)

Wir - das sind Mitglieder des Internationalen filmfest Braunschweig e.V.. Wir setzen uns für Filmkultur ein und möchten das Filmangebot in Braunschweig verbessern.

Seit 1993 wurden in Braunschweig 9 Kinos geschlossen - zuletzt im Sommer 2006 das "Universum" und im Mai 2009 das "City" als letztes traditionelles Braunschweiger Kino. Damit verfügt die Großstadt Braunschweig nur noch über ein gewerbliches Kino mit 8 Leinwänden (zum Vergleich: 1986 waren es noch 17 Säle). Zu wenig für ein ganzjähriges, vielfältiges Programmangebot, zu wenig Festivalkinos auch für das Internationale filmfest Braunschweig. Das haben wir geändert.

Was bisher geschah

Seit 2006 arbeiteten wir intensiv und ehrenamtlich an der Wiedereröffnung des Universum Kinos. Der künstlerische Leiter des filmfestes, Volker Kufahl, nahm kurz nach der Schließung Kontakt zu den damaligen Eigentümern auf und prüfte die Wirtschaftlichkeit, die filmfest-Vorstände Edgar Merkel und Marit Vahjen warben im öffentlichen Raum für das anspruchsvolle Projekt, und erste Pläne und Kostenberechnungen erstellte der Architekt Heinz Wilke. Später kamen der Grafikdesigner Peter Wentzler, Mitbegründer des filmfestes, sowie die Journalistin Angela v. Schreiber-Stroppe als Gesellschafter hinzu.

Gesellschafter, Unterstützer und Verpächter am 30. Januar 2009 vor dem Kino

Im September 2008 konnten wir mit dem neuen Eigentümer der Immobilie, Herrn Gunnar-Kersten Wilke, einen langfristigen Pachtvertrag abschließen. Für Umbau, Renovierung und Ausstattung des Kinos bringt das Projekt rund 600.000 Euro auf.

Unterstützt wird die Investition einmalig von der niedersächsischen Filmförderung Nordmedia, der Stadt Braunschweig, der Filmförderungsanstalt FFA und dem filmfest-Hauptsponsor Volkswagen Financial Services AG. Ein hohes Darlehen stellt die Braunschweigische Landessparkasse zur Verfügung.

Eine laufende Subventionierung wird es nicht geben, das heißt: das Kino muß sich selbst tragen, und das schaffen wir nur, wenn das neue Universum von Ihnen gut angenommen wird. Ca. 52.000 Besucher/innen benötigen wir jährlich, damit sich das Kino wirtschaftlich trägt. Deshalb möchten wir Sie durch die Qualität des Programms, das gastronomische Angebot, die Gestaltung des Kinos, und durch Service und Komfort überzeugen. Sie sollen gern zu uns kommen.

Das neue Universum

Das neue Universum Filmtheater ist attraktiv und komfortabel, ein Ort für Leute, die das Kino und gute Filme lieben (und weniger Popcorn). Auch baulich hat sich einiges verändert: Wir haben zum Beispiel ein neues, offenes, einladendes Foyer. In den beiden Kinosälen mit ca. 220 und 84 Plätzen gibt es komfortable Kinosessel mit bequemem Reihenabstand, die Projektions- und Tontechnik ist auf dem neuesten Stand, und das Kino ist erstmalig in seiner Geschichte klimatisiert. Über ein Reservierungssystem können Sie Tickets bequem online und platzgenau bestellen.

Kino ist mehr als Filmeschauen, Kino ist auch ein gemeinschaftliches Erlebnis!
Kino bedeutet für uns Unterhaltung, Austausch und Diskussion über Filme. Dafür haben wir einen angenehmen Ort geschaffen.

Im ehemaligen dritten Saal des Universums richteten wir ein Kinocafé mit gastrononomischem Angebot ein; damit Sie sich vor oder nach dem Film mit einer Kleinigkeit stärken können oder bei einem guten Wein, Bier oder Kaffee den letzten Film diskutieren können. Oder die neuesten Filmzeitschriften lesen, die wir dort auslegen werden, den Regisseur oder die Regisseurin an der Bar treffen, wenn er oder sie zum Filmgespräch im Kino ist. Wenn Sie zu einem Vortrag, einer Lesung oder einfach nur so kommen wollen!

Um- und Ausbau des Kinos und der Gastronomie, Design und Gestaltung verlief in Zusammenarbeit mit unseren engagierten FBW Architekten (www.fbw-architekten.de).

Das Programm

GARAGE (Irland 2007)

Was Sie bislang beim Internationalen filmfest Braunschweig und bei "filmfest im Roten Saal" sehen konnten, das können Sie nun im neuen UNIVERSUM sehen. Also: Neue deutsche Filme, europäisches und internationales Arthouse-Kino, Dokumentarfilme, Kurzfilme, Filmklassiker, Originalfassungen mit Untertiteln... etc. etc.

Natürlich gibt es auch Kinderfilme und Schulvorstellungen. Wir werden wieder Filmschaffende zu Gast haben. Und wie bisher arbeiten wir gern mit kulturellen, wissenschaftlichen und sozialen Institutionen und Initiativen aus Braunschweig zusammen.

Kino 2, Entwurf FBW-Architekten

Das UNIVERSUM bietet täglich bis zu 8 Vorstellungen. Das Programm wechselt wöchentlich. Wir haben neben dem regulären Programm auch Matinéen, lange Filmnächte, Sneak Previews, Stummfilme - all das, was wir bisher schon gezeigt haben, jetzt aber 365 Tage im Jahr!

Das UNIVERSUM ist Ihr Kino! Für Fragen, Wünsche und Anregungen kontaktieren Sie uns gern unter info[at]universum-filmtheater.de.

Das UNIVERSUM ist Mitglied bei der Arbeitsgemeinschaft Kino, der Gilde deutscher Filmkunsttheater (http://www.agkino.de/mitglieder/kinos.html), sowie im Internationalen Verband der Filmkunsttheater CICAE (http://www.cicae.org).

 

 

Seit 2011 ist das Universum Filmtheater auch anerkanntes Mitgliedskino bei Europa Cinemas (http://www.europa-cinemas.org), einem Netzwerk von 2.789 Kinos in 60 Ländern.