Das aktuelle Programm vom 29.06. - 05.07.2017

Herzlich Willkommen beim UNIVERSUM Filmtheater!



NEU: DIE VERFÜHRTEN

"Intelligentes, subtiles Arthouse-Kino von unwirklicher Schönheit" (Programmkino.de)

Mit dem ersten Thriller ihrer Karriere kehrt Regisseurin und Oscar-Gewinnerin Sofia Coppola ("Lost in Translation")  zurück auf die große Leinwand. "Die Verführten" ist hochkarätig besetzt mit Colin Farrell ("Fräulein Julie"), Oscar-Gewinnerin Nicole Kidman ("The Hours"), Kirsten Dunst ("Melancholia") und Elle Fanning ("Jahrhundertfrauen").


DOKU: EXHIBITION ON SCREEN: MICHELANGELO - LIEBE UND TOD

So 11:15

Basierend auf der Michelangelo-Ausstellung in der National Gallery of London, bietet der Film "Michelangelo – Liebe und Tod" aus der Reihe "Exhibition on Screen" einen neuen Blickwinkel auf die Biografie von Michelangelo, der gemeinsam mit Leonardo da Vinci als einer der bedeutendsten Künstler der italienischen Hochrenaissance gilt.


DOK AM MONTAG: TROCKENSCHWIMMEN

Mo 19:00

"Kleine Geschichte, große Wirkung - das zeigt einmal mehr diese angenehm unaufgeregte Dokumentation, die beim Leipziger DOK-Festival zum Publikumsliebling avancierte. Erzählt wird von einer Gruppe Senioren, die den Sprung ins kalte Wasser wagen: Sie möchten endlich schwimmen lernen. [...] Zum Charme dieser sympathischen Stehauf-Senioren gesellt sich die sensible Inszenierung der jungen Regisseurin, die ihre teilnehmende Beobachtung mit einer hübschen Prise Poesie verbindet." (Programmkino.de)



Programm, Tickets und Reservierung

Reservierungen für unsere Vorführungen sind telefonisch unter

0531 - 70 22 15 50 täglich 15 Minuten vor dem ersten Vorstellungsbeginn - 21:30 Uhr möglich.

Direkt über unsere Homepage können Sie Ihre Tickets entweder reservieren oder auch gleich kaufen.

Die Kinokasse öffnet täglich 15 Minuten vor dem ersten Vorstellungsbeginn und schließt um 21:30 Uhr.

»»»» Programm, Tickets und Reservierung



NEU: DIE VERFÜHRTEN

Regie: Sofia Coppola, USA 2017, 94 Min., ab 12 J., Bundesstart
Darsteller: Colin Farrell, Nicole Kidman, Kirsten Dunst u.a.

Sofia Coppolas Adaption des Romans "The Beguiled" von Thomas Cullinan spielt in einer Mädchenschule in Virginia im Jahr 1864, die während des tobenden Bürgerkriegs eine sichere Zuflucht vor den Schrecken der Außenwelt bietet.

Als in unmittelbarer Nähe ein verletzter Soldat der Nordstaaten entdeckt und zur Pflege in die Schule gebracht wird, gerät das geregelte Leben der Frauen durch seine Anwesenheit aus den Fugen. Schon nach kurzer Zeit erliegen die Frauen dem Charme des Soldaten – Eifersucht und Intrigen vergiften zunehmend das Zusammenleben. Es beginnt ein erotisch aufgeladenes Spiel mit unerwarteten Wendungen, das Opfer auf beiden Seiten fordert.

Sofia Coppola wurde bei den diesjährigen Filmfestspielen in Cannes für die Beste Regie ausgezeichnet.

Am Montag, 3.7., um 19:10 Uhr im englischen Original mit deutschen Untertiteln.

»»» Tickets reservieren

Do, 29.6.Fr, 30.6.Sa, 1.7.So, 2.7.Mo, 3.7.Di, 4.7.Mi, 5.7.
11:00
17:0017:0017:0017:0017:0017:0017:00
19:1019:1019:1019:1019:10 (OmU)19:1019:10
21:1521:1521:1521:1521:1521:15

NEU: DIE VERFÜHRTEN (TRAILER-FSK: 12)


KUNST BEWEGT: EXHIBITION ON SCREEN: MICHELANGELO - LIEBE UND TOD

So 11:15

Regie: David Bickerstaff, GB 2017, 90 Min., o.A., OmU

Über sein gesamtes, 89 Jahre dauerndes Leben, nimmt die Dokumentation "Michelangelo – Liebe und Tod" das Kinopublikum mit auf eine filmische Entdeckungsreise durch die europäischen Druck- und Zeichenateliers und zu den großartigen Kapellen und Museen von Florenz, Rom und dem Vatikan, um das bewegte Leben des Künstlers und Menschen Michelangelos zu erkunden.

Der Film erforscht Michelangelos Persönlichkeit und dessen Beziehung zu seinen Zeitgenossen. Durch Expertenmeinungen und Michelangelos eigene Worte ermöglicht der Film eine unbekannte neue Perspektive auf einen fesselnden Menschen, dessen Leben sich in jedem Handgriff und jedem von ihm ausgeführten Pinselstrich widerspiegelt.

»»» Tickets reservieren


DOK AM MONTAG: TROCKENSCHWIMMEN

Mo 19:00

Regie: Susanne Kim, D 2016, 74 Min., o.A.

In "Trockenschwimmen" schlägt eine Gruppe Senioren hohe Wellen. Trotz ihres fortgeschrittenen Alters möchten sie in einer Leipziger Schwimmhalle endlich schwimmen lernen. Die Gründe dafür sind so unterschiedlich wie die Schüler selbst. Vom Segler bis zur Hausfrau bringt jeder seine eigene Lebensgeschichte, Ängste und Sehnsüchte mit in den Kurs. Gemeinsam gehen sie die vor ihnen liegende Aufgabe mit Unsicherheit aber auch Freude und Humor an und beweisen, dass es nie zu spät ist, den Sprung ins kalte Wasser zu wagen.

Wiederholung am So, 9.7., 11:15 Uhr.

»» Mehr zur Reihe DOK am Montag

»» Hier geht's zum DOK am Montag-Flyer

Jetzt erhältlich: Die DOK-Abo-Card 10 Filme für 70 € (nur gültig für DOK-Filme) - 10 Dokumentationen ansehen und nur 7,00 € pro Film zahlen.

»»» Tickets reservieren


MONSIEUR PIERRE GEHT ONLINE

Regie: Stéphane Robelin, D/F 2017, 100 Min., o.A., 2. Woche
Darsteller: Pierre Richard, Yaniss Lespert u.a.

Pierre ist Witwer, Griesgram und hasst Veränderungen aller Art. Um den alten Herrn zurück ins Leben zu schubsen, verkuppelt seine Tochter Sylvie ihn mit Alex, einem erfolglosen Schriftsteller. Alex soll Pierre mit der Welt des Internets vertraut machen. Dank der beruhigenden Anonymität des Internets probiert sich Pierre auf einem Datingportal als Verführer und verabredet sich mit der jungen Flora – zum Glück hat er ja Alex, der sich geradezu anbietet, die Konsequenzen zu tragen. Der in großen Finanznöten steckende Alex akzeptiert Pierres unmoralisches, aber exzellent bezahltes Angebot und geht an Pierres Stelle zum Rendezvous.

Dass sich Flora Hals über Kopf verliebt, bringt die Situation in eine gewisse Schieflage. Pierre ist sich sicher, dass seine verbale Verführungskunst Floras Gefühle geweckt hat. Ganz unschuldig können aber auch Alex' Küsse nicht gewesen sein. Vor allem aber sind es eigentlich die beiden Männer, die von Flora im Sturm erobert wurden, und nun endgültig im selben Boot sitzen, nur die Kapitänsfrage muss noch geklärt werden…

Am Sonntag, 2.7., um 19:00 Uhr im französischen Original mit deutschen Untertiteln.

»»» Tickets reservieren

Do, 29.6.Fr, 30.6.Sa, 1.7.So, 2.7.Mo, 3.7.Di, 4.7.Mi, 5.7.
14:4514:4514:4514:4514:4514:45
19:0019:0019:0019:00 (OmU)19:00
21:0521:0521:0521:0521:0521:0521:05

BORN TO BE BLUE

So 21:15 in OmU

Regie: Robert Budreau, CAN 2015, 98 Min., ab 12 J., 3. Woche
Darsteller: Ethan Hawke, Carmen Ejogo u.a.

"Born to be blue" erzählt von einem Wendepunkt im Leben des legendären Jazz-Trompeters Chet Baker. Nach einem kometenhaften Aufstieg in den 1950er Jahren, gefeiert als der "James Dean of Jazz" und "King of Cool", war Baker schon zehn Jahre später am Ende. Zerrissen von seinen inneren Dämonen und den Exzessen des Musikerlebens, begegnet er einer Frau, mit der wieder alles möglich scheint. Angefeuert von seiner neuen Leidenschaft und ihrem bedingungslosen Glauben an ihn, kämpft sich Baker wieder zurück und erschafft so einige der unvergesslichsten Musikaufnahmen seiner Karriere.

Am Sonntag, 2.7., um 21:15 Uhr im englischen Original mit deutschen Untertiteln.

»»» Tickets reservieren


IN ZEITEN DES ABNEHMENDEN LICHTS

Regie: Matti Geschonneck, D 2017, 102 Min., o.A., 5. Woche
Darsteller: Bruno Ganz, Sylvester Groth u.a.

Ostberlin, im Frühherbst 1989. Wilhelm Powileit, hochdekoriertes SED-Parteimitglied, 1919 in die KPD eingetreten, Patriarch der Familie, wird heute 90 Jahre alt. Für die DDR, in die er 1952 aus dem mexikanischen Exil zurückkehrte und die er aus Überzeugung mit aufbaute, naht der 40. Geburtstag – es wird der letzte sein.

Wilhelm und seine Frau Charlotte, einander in inniger Verbitterung verbunden, rüsten sich für Wilhelms Ehrentag. Nachbarn, Genossen und singende Pioniere treten an, um dem Genossen Powileit zu gratulieren, Blumen zu überreichen und ihm einen weiteren Orden zu verleihen.

Charlotte hofft auf die Unterstützung der Familie: ihr Sohn Kurt, der 1956 aus einem Arbeitslager der UdSSR nach Ostberlin gekommen ist und in Ostberlin als Historiker arbeitet, Kurts russische Frau Irina, die er heimlich betrügt, und auch Charlottes erwachsener Enkel Sascha haben ihre festen Plätze im parteikonformen Jubiläumsspektakel. Doch Sascha wird heute nicht wie gewohnt den Tisch fürs kalte Buffet aufbauen. Er ist, nur wenige Tage zuvor, in den Westen abgehauen.

Die Nachricht platzt in die Festgesellschaft wie eine Bombe. Je weiter das Fest dem Ende zugeht, umso mehr brechen sich Geheimnisse ihre Bahn... Die Veränderung ist nicht mehr aufzuhalten. Es ist die Zeit des abnehmenden Lichts.

»»» Tickets reservieren

Do, 29.6.Fr, 30.6.Sa, 1.7.So, 2.7.Mo, 3.7.Di, 4.7.Mi, 5.7.
14:3014:3014:3014:3014:3014:3014:30
16:4516:4516:4516:4516:4516:4516:45
19:00

BEUYS

Sa 14:45

Regie: Andreas Veiel, D 2017, 107 Min., o.A., 8. Woche

Beuys. Der Mann mit dem Hut, dem Filz und der Fettecke. 30 Jahre nach seinem Tod erscheint er uns als Visionär, der seiner Zeit voraus war. Geduldig versuchte er schon damals zu erklären, dass „Geld keine Ware sein darf“. Er wusste, dass der Geldhandel die Demokratie unterwandern würde. Doch mehr als das. Beuys boxt, parliert, doziert und erklärt dem toten Hasen die Kunst. Wollen Sie eine Revolution ohne Lachen machen? fragt er – und lacht. Sein erweiterter Kunstbegriff führte ihn mitten in den Kern auch heute relevanter gesellschaftlicher Debatten.

Regisseur Andres Veiel und seine Editoren Stephan Krumbiegel und Olaf Voigtländer zeichnen in ihrer furiosen, klugen Collage unzähliger, oftmals bisher unerschlossener Bild- und Tondokumente das Bild eines einzigartigen Menschen und Künstlers, der in seiner rastlosen Kreativität Grenzen sprengte. BEUYS ist kein klassisches Porträt, sondern eine intime Betrachtung des Menschen, seiner Kunst und seiner Ideenräume, mitreißend, provozierend und verblüffend gegenwärtig.

»»» Tickets reservieren


Kurzfilm der Woche:

SNAPSHOT

Regie: Arthur van Merwijk, NL 2012, 2:30 Min.

Ein idyllisches Plätzchen Natur. Ein Pärchen mit Kamera auf der Jagd nach dem ultimativen Schnappschuss eines Tieres. Doch sie sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht...



Das Universum auf Facebook

Klicke hier um zu unserer Facebook-Seite zu gelangen.


abspann

»abspann«

Besuchen Sie Braunschweigs einziges Kino-Bistro! Ob vor, nach oder auch ohne Film – im »abspann« bieten wir Raum für Gespräche rund um das Kinoprogramm.

Das abspann macht Sommerpause. Ab 3. August haben wir wieder für Sie geöffnet.


Das Universum empfiehlt: