Das aktuelle Programm vom 11.02. - 17.02.2016

Herzlich Willkommen beim UNIVERSUM Filmtheater!


NEU: DAS WETTER IN GESCHLOSSENEN RÄUMEN

"Jedes Jahr werden zig Millionen an Hilfsorganisationen aller Art gespendet, doch wofür die Gelder verwendet werden, welche Kosten die Organisationen selbst verursachen ist ein meist verschwiegenes Thema.

In diese Lücke stößt Isabelle Stever mit ihrem inhaltlich hoch interessanten Film 'Das Wetter in geschlossenen Räumen', in dem TV-Star Maria Furtwängler ihre erste Kino-Hauptrolle spielt." (Programmkino.de)


DOK: HELLO I AM DAVID! EINE REISE MIT DAVID HELFGOTT

So, 14.2., 11:00

Der erste Dokumentarfilm über den ebenso herausragenden wie ungewöhnlichen Künstler und inspirierenden Menschen David Helfgott. Regisseurin Cosima Lange begleitet ihn auf seiner Konzertreise mit den Stuttgarter Symphonikern durch Europa – und lässt uns teilhaben an seinem faszinierenden Universum.


DOK: JE SUIS CHARLIE

Mo, 15.2., 19:00

Am 07. Januar 2015 stürmten zwei islamistische Terroristen die Redaktion des Satire-Magazins CHARLIE HEBDO in Paris und richteten ein Blutbad an. Daniel und Emmanuel Leconte rekonstruieren in ihrem Dokumentarfilm den Ablauf des Anschlages, aber hinterfragen gleichermaßen, was Satire darf und was nicht.


EXTRA: SEHT MICH VERSCHWINDEN

Mi, 10.2., 19:00

Der Film erzählt die Geschichte von Isabelle Caro, die im Jahr 2007 für Aufsehen sorgte, als sie sich nackt mit nur 32 Kilo Körpergewicht für die "No-Anorexia“-Kampagne des italienischen Modelabels „Nolita“ von Starfotograf Oliviero Toscani abbilden ließ.

In Kooperation mit dem CJD Braunschweig.



Programm und Reservierung

Reservierungen für unsere Vorführungen sind telefonisch unter

0531 - 70 22 15 50 täglich von 12:00 - 21:30 Uhr

oder direkt über unsere Homepage »»»» Programm und Reservierung möglich.

 

 



NEU: DAS WETTER IN GESCHLOSSENEN RÄUMEN

Regie: Isabelle Stever, D 2015, 107 Min., ab 12 J., Neustart
Darsteller: Maria Furtwängler, Mehmet Sözer u.a.

In einem von Panzern umstellten Luxushotel im arabischen Krisengebiet ist die deutsche Entwicklungshelferin Dorothea dabei, Hilfsprojekte zu organisieren und die dafür nötigen Spenden einzuwerben: mit Charity-Empfängen, auf denen sie die Botschafter der reichen Länder bei Laune hält.

Dorothea ist darin erfolgreich – auch aufgrund des Alkoholkonsums, mit dem sie ihre Partytauglichkeit aufrechterhält. Sie beginnt eine Affäre mit dem jungen Drifter Alec, der sich von ihr ausstatten und aushalten lässt, doch was ihr zunächst wie ein willkommener Zeitvertreib erscheint, führt schließlich zum Kontrollverlust.

Tatort-Komissarin Maria Furtwängler in ihrer ersten Kino-Hauptrolle!

»»» Tickets reservieren

Do, 11.2.Fr, 12.2.Sa, 13.2.So, 14.2.Mo, 15.2.Di, 16.2.Mi, 17.2.




17:00
17:00
17:00
19:05
19:05
19:05
19:05



NEU: DAS WETTER IN GESCHLOSSENEN RÄUMEN


DOK: HELLO I AM DAVID! EINE REISE MIT DAVID HELFGOTT

So, 14.2., 11:00

Regie: Cosima Lange, D 2015, 98 Min., o.A.

Die Pianisten-Legende David Helfgott ist einer der außergewöhnlichsten Künstlerpersönlichkeiten unserer Zeit.1970, kurz nachdem er mit dem 3. Klavierkonzert von Rachmaninow in der ausverkauften Royal Albert Hall triumphierte, erleidet er einen Nervenzusammenbruch. Zurück in Australien wird eine schizoaffektive Störung diagnostiziert. Fast 11 Jahre verbringt David Helfgott in psychiatrischen Kliniken, schließlich arbeitet er als Barpianist in einer Weinbar in Perth.

Der große Umschwung kommt, als David Helfgott 1984 Gillian kennenlernt, seine große Liebe und spätere Ehefrau. Mit Gillians Hilfe kehrt er ins Leben zurück – und findet das wieder, worum er so lange gekämpft hat: seine „innere Musik“.

Weggefährten und Familienmitglieder geben in Alltag und Gesprächen Einblick in ein Leben zwischen genialer Musikalität und unwiderstehlich fröhlicher Exzentrik, zwischen konzentrierter Arbeit am Klavier und überbordender Energie.

»»» Tickets reservieren


DOK: JE SUIS CHARLIE

Mo, 15.2., 19:00

Regie: Daniel & Emmanuel Leconte, F 2015, 90 Minuten, o.A., OmU

Am 07. Januar 2015 stürmten zwei islamistische Terroristen die Redaktion des Satire-Magazins CHARLIE HEBDO in Paris und richteten ein Blutbad an. Daniel und Emmanuel Leconte rekonstruieren in ihrem Dokumentarfilm den Ablauf des Anschlages, aber hinterfragen gleichermaßen, was Satire darf und was nicht. Außerdem beschäftigt sich JE SUIS CHARLIE mit den Auswirkungen, die dieser schwarze Januar-Tag auf die französische Gesellschaft gehabt hat.

Der Film feierte seine Weltpremiere auf dem Toronto International Filmfestival 2015 (Official Selection).

»»» Tickets reservieren


SUFFRAGETTE - TATEN STATT WORTE

Regie: Sarah Gavron, GB 2015, 107 Min., ab 12 J., 2. Woche
Darsteller: Carey Mulligan, Helena Bonham-Carter u.a.

1903 gründete Emmeline Pankhurst in Großbritannien die "Women"s Social and Political Union", eine bürgerliche Frauenbewegung, die in den folgenden Jahren sowohl durch passiven Widerstand, als auch durch öffentliche Proteste bis hin zu Hungerstreiks auf sich aufmerksam machte.

Neben dem Wahlrecht kämpften sie für die allgemeine Gleichstellung der Frau und für heute so selbstverständliche Dinge wie das Rauchen in der Öffentlichkeit. Die sogenannten "Suffragetten" waren teilweise gezwungen in den Untergrund zu gehen und ein gefährliches Katz und Maus-Spiel mit dem immer brutaler zugreifenden Staat zu führen. Es waren größtenteils Arbeiterfrauen, die festgestellt hatten, dass friedliche Proteste keinen Erfolg brachten. In ihrer Radikalisierung riskierten sie alles zu verlieren – ihre Arbeit, ihr Heim, ihre Kinder und ihr Leben.

Fesselnd wie ein Thriller erzählt der Film die spannende und inspirierende Geschichte eines herzzerreißenden Kampfs um Würde und Selbstbestimmung.

Am Montag, 15.2., um 19:00 Uhr im englischen Original mit deutschen Untertiteln.

»»» Tickets reservieren

Do, 11.2.Fr, 12.2.Sa, 13.2.So, 14.2.Mo, 15.2.Di, 16.2.Mi, 17.2.



11:15



16:45
16:45
16:45
16:45
16:45
16:45
16:45
19:00
19:00
19:00
19:00
19:00 (Omu)
19:00
19:00

CONDUCTA - WIR WERDEN SEIN WIE CHE

Regie: Laurie Anderson, CU 2014, 108 Min., ab 12 J., OmU, 3. Woche
Darsteller: Alina Rodríguez, Armando Valdés Freire u.a.

Der elfjährige Chala ist ständig in Bewegung auf den Dächern Havannas, wo er sich mit der Versorgung von Brieftauben und Kampfhunden etwas Geld verdient, mit Freunden auf dem Schulweg, auf dem Malecón, mit der erkrankten Lehrerin, der er die Einkaufstasche trägt, in der heimischen Wohnung, wo er sich liebevoll um seine drogenabhängige Mutter kümmert, der das Leben längst entglitten ist.

In der Schule glänzt der aufgeweckte Junge durch Späße und vorwitzige Sprüche. Aber seine schon ergraute Lehrerin Carmela kämpft dafür, dass er an der Schule bleiben kann und nicht in eine Erziehungsanstalt abgeschoben wird, wie es das an Disziplin mehr als an Verständnis orientierte, mehrheitlich regelfixierte Lehrpersonal für angebracht hält.

Immer im spanischen Originalton mit deutschen Untertiteln!

»»» Tickets reservieren

Do, 11.2.Fr, 12.2.Sa, 13.2.So, 14.2.Mo, 15.2.Di, 16.2.Mi, 17.2.
14:30
14:30
14:30
14:30
14:30

14:30





19:05


DOK: SEHT MICH VERSCHWINDEN

Mi, 17.2., 19:00

Regie: Kiki Allgeier, D 2014, 87 Minuten, ab 12 J., 2. Woche

Der Film erzählt die Geschichte von Isabelle Caro, die im Jahr 2007 für Aufsehen sorgte, als sie sich nackt mit nur 32 Kilo Körpergewicht für die „No-Anorexia“-Kampagne des italienischen Modelabels „No-l-ita“ von Starfotograf Oliviero Toscani abbilden ließ.

Die Regisseurin Kiki Allgeier begleitet Isabelle Caro unter anderem während ihrer Jurytätigkeit bei „Top Model France“, beim Verfassen und Veröffentlichen ihrer Autobiografie und anderen Versuchen, verstanden zu werden. Wir tauchen in verschiedene Phasen ihres Lebens ein, die sich nach und nach zu einem kaleidoskopartigen Bild von Isabelles Welt zusammensetzen

»»» Tickets reservieren


THE HATEFUL 8 (OmU)

Regie: Quentin Tarantino, USA 2015, 169 Min., ab 16 J., OmU, 3. Woche
Darsteller: Samuel L. Jackson, Kurt Russell u.a.

Wyoming, einige Jahre nach dem amerikanischen Bürgerkrieg: Eine Kutsche bahnt sich mühsam ihren Weg durch den Schnee in Richtung der Stadt Red Rock. An Bord befinden sich der Kopfgeldjäger John Ruth, dessen Gefangene Daisy Domergue sowie der Anhalter Major Marquis und Chris Mannix, der behauptet, der neue Sheriff der Stadt zu sein. Ein Schneesturm zwingt die Gruppe zu einem Zwischenstopp in Minnies Kleinwarenladen. Sie treffen dort auf drei mysteriöse Fremde. Während der Sturm draußen immer heftiger tobt, begreifen die acht Fremden, dass ihr Zusammentreffen vielleicht gar nicht so zufällig ist und sie Red Rock möglicherweise nie erreichen werden…

ACHTUNG: 1€ Überlängen-Aufschlag / Immer im englischen Original mit deutschen Untertiteln.

Der 8. Film von Quentin Tarantino - Nominiert für 3 Oscars (darunter Beste Musik)!

»»» Tickets reservieren

Do, 11.2.Fr, 12.2.Sa, 13.2.So, 14.2.Mo, 15.2.Di, 16.2.Mi, 17.2.
21:15
21:15
21:15
21:15
21:15
21:15
21:15

VALLEY OF LOVE - TAL DER LIEBE

So, 14.2., 13:00

Regie: Guillaume Nicloux, FR 2014, 93 Min., o.A., 4. Woche
Darsteller: Gérard Depardieu, Isabelle Huppert u.a.

Isabelle und Gérard reisen zu einer seltsamen Verabredung im Death Valley in Kalifornien. Sie leben getrennt und haben sich seit Jahren nicht gesehen. Nun folgen sie einer Einladung ihres Sohnes Michael, die sie sechs Monate nach seinem Selbstmord erhalten haben. Ungeachtet der absurden Situation entschließen sie sich, sich auf das Programm einzulassen, das Michael als eine Art Nachlass für sie entworfen hat...

35 Jahre nach ihrer letzten Zusammenarbeit sind die zwei bekanntesten Namen des französischen Gegenwartskinos, Isabelle Huppert und Gérard Depardieu, wieder zusammen auf der Leinwand zu sehen, in einer faszinierenden Liebesgeschichte eines Paares auf der Suche nach sich selbst.

»»» Tickets reservieren


DIE DUNKLE SEITE DES MONDES

Regie: Stephan Rick, D 2015, 98 Min., ab 12 J., 5. Woche
Darsteller: Moritz Bleibtreu, Jürgen Prochnow u.a.

Wirtschaftsanwalt Urs Blank ist der Beste seines Fachs, der es zu allem gebracht hat, was man sich erträumen kann. Der Selbstmord eines Geschäftskollegen wirft Urs jedoch aus der Bahn. Er fängt an, sein bisheriges Leben in Frage zu stellen und fühlt sich zu Lucille hingezogen, die ihm mit ihrem alternativen Lebensstil eine ganz neue Welt eröffnet - und ihn zu einem Trip mit halluzinogenen Pilzen verführt. Ein Trip, der nicht ohne Folgen für Blank bleiben soll, denn die Drogen verändern seine Persönlichkeit und bringen seine dunkle Seite zum Vorschein ...

Ein Maximum an Spannung trifft auf episches Kino mit zwei absoluten Schauspielgrößen: Mit einer fesselnden darstellerischen Tour de Force begeistert Moritz Bleibtreu und liefert sich dabei mit Jürgen Prochnow ein schauspielerisches Duell der Extraklasse.

»»» Tickets reservieren

Do, 11.2.Fr, 12.2.Sa, 13.2.So, 14.2.Mo, 15.2.Di, 16.2.Mi, 17.2.
21:10
21:10
21:10
21:10
21:10
21:10
21:10

THE DANISH GIRL

Regie: Tom Hooper, US/ GB 2015, 120 Min., o.A., 6. Woche
Darsteller: Eddie Redmayne, Alicia Vikander u.a.

"The Danish Girl" erzählt die, auf einer wahren Begebenheit beruhenden, Geschichte von Lili Elbe, die als Mann Einar Wegener mit Ehefrau Gerda ein bewegtes Künstlerleben im Kopenhagen der zwanziger Jahre führt. Als die anfangs noch erfolglose Malerin Gerda sie bittet, als weibliches Modell zu posieren, finden die daraus resultierenden Portraits einen ungemeinen Anklang.

Währenddessen entwickelt Lili eine ganz eigene Liebe zu dieser anderen, neuen Seite an sich, eine Liebe zu der Frau, die sie sein möchte. Nach und nach wächst in Lili der unbändige Wunsch heran, vollständig und damit zukünftig auch körperlich als Frau zu leben… Doch was bedeutet dieser Schritt für ihr gemeinsames Leben, ihre Sehnsüchte und somit auch für ihre Ehe?

»»» Tickets reservieren

Do, 11.2.Fr, 12.2.Sa, 13.2.So, 14.2.Mo, 15.2.Di, 16.2.Mi, 17.2.
14:45
14:45
14:45
14:45
14:45
14:45
14:45

ICH BIN DANN MAL WEG

Regie: Julia von Heinz, D 2015, 92 Min., o.A., 8. Woche
Darsteller: Devid Striesow, Martina Gedeck, Karoline Schuch u.a.

"Ich bin dann mal weg" erzählt vom Suchen und Ankommen – manchmal schreiend komisch, aber auch bewegend und emotional. Nach einem Hörsturz, einer Gallenblasen-Operation und einem eingebildeten Herzinfarkt wird dem Entertainer Hape unmissverständlich klar, dass es so nicht weitergeht. Er nimmt sich ein halbes Jahr Auszeit und wandert auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela.

"Ich bin dann mal weg" ist eine unterhaltsame Komödie mit Tiefgang, die ebenso Stoff zum Lachen wie zum Nachdenken bietet. Nach dem Bestseller von Hape Kerkeling!

»»» Tickets reservieren

Do, 11.2.Fr, 12.2.Sa, 13.2.So, 14.2.Mo, 15.2.Di, 16.2.Mi, 17.2.
17:00
17:00
17:00
17:00




DAS BRANDNEUE TESTAMENT

Di, 16.2., 14:30

Regie: Jaco Van Dormael, F 2015, 115 Min., ab 12 J., 11. Woche
Darsteller: Benoît Poelvoorde, Catherine Deneuve u.a.

Gott existiert. Er lebt in Brüssel. Doch der Allmächtige ist kein weiser Weltenlenker, sondern ein Familienvater, der frustriert im Bademantel durch die Wohnung schlurft und Frau und Tochter Éa tyrannisiert. Bis Éa die Nase voll hat, sie Gottes alten Computer hackt und mit einer kurzen Botschaft eine Kettenreaktion auslöst...

»»» Tickets reservieren


Kurzfilm der Woche:

TIMBER

Regie: Nils Hedinger, CH 2014, 5:35 Min

Eine Gruppe von Hölzern droht in einer kalten, unwirtlichen Gegend zu erfrieren. Als ihnen bewusst wird, dass nur sie selbst als Brennholz für ein wärmendes Feuer in Frage kommen, wird es brenzlig.



Das Universum auf Facebook

Klicke hier um zu unserer Facebook-Seite zu gelangen.


abspann

»abspann«

Besuchen Sie Braunschweigs einziges Kino-Bistro! Ob vor, nach oder auch ohne Film – im »abspann« bieten wir Raum für Gespräche rund um das Kinoprogramm.

Öffnungszeiten:

täglich ab 18:00 (außer So)

So: 14:00 - 19:30 Uhr

Das Universum empfiehlt:

Das Universum Filmtheater ist auch offizielle Vorverkaufsstelle des Staatstheaters.
Täglich von 12:00 bis 21:30 Uhr können Sie den vollen Besucherservice nutzen: Kartenkauf, Information, Spielpläne und vieles mehr.